In Deutschland

Corona-Mutante: Was droht uns mit der Indischen Virus-Mutation?

Die indische Corona-Mutante ist in Deutschland. In Indien sorgt die Virus-Mutation für dramatische Zustände. Wie gefährlich ist die Variation für uns?

Hamburg – Es sind dramatische Bilder, die uns täglich aus Indien erreichen. Mehr als 300.000 Neuinfektionen täglich, viele Tote und ein Gesundheitssystem, das droht zusammenzubrechen. Schuld daran soll eine neue Corona*-Mutation mit dem Namen B.1.617 sein. Jetzt wird bekannt: Die neue Corona-Variante hat, allen Bemühungen zum Trotz, bereits einen Weg nach Deutschland gefunden. Wie gefährlich ist die Situation für uns? Droht so ein Szenario auch in Hamburg*, Bremen und Hannover*?

Virus:Coronavirus, COVID-19
Krankheitserreger:SARS-CoV-2
Vorkommen:Weltweit
Erster bekannter Fall:19. Dezember 2019

Indische Corona-Mutation in Deutschland nachgewiesen

Bereits am Abend des 28. April 2021 hatte es erste Meldungen darüber gegeben, dass die indische Coronavirus-Mutation in Nordrhein-Westfalen aufgetaucht* sei. Das berichtete merkur.de. Nun ist klar, auch nach Baden-Württemberg schleppten zwei Reiserückkehrer B.1.617 ein. Wie bw24 berichtet, gebe es darüber hinaus fünf weitere Fälle der indischen Variante in Baden-Württemberg*. Demnach befinden sich alle Personen und enge Kontaktpersonen der Infizierten mittlerweile in Quarantäne um eine weitere Ausbreitung zu verhindern.

Die indische Corona-Mutation hat Deutschland erreicht. Wie groß ist die Gefahr?

Auch wenn die Nachrichten aus Indien derzeit erschrecken: Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) stufte die Indische Coronavirus-Variante B.1.617 noch nicht als „besorgniserregend“ ein. Grund dafür sei, dass bisher noch keine wissenschaftlichen Erkenntnisse darüber vorliegen, ob die Mutation für die dramatischen Zustände in Indien verantwortlich ist. Immerhin sind die Menschen in Indien ganz anderen Hygienezuständen ausgesetzt als Hierzulande.

Darüber hinaus leben die Menschen in dem Land enger zusammen und durch religiöse Zusammenkünfte seien laut tagesschau.de kürzlich auch keine Kontaktbeschränkungen eingehalten worden. Trotzdem, so sagte das Gesundheitsministerium in Baden-Württemberg, sei „große Vorsicht“ geboten. Man könne derzeit einfach nicht ausschließen, dass die Zustände in Indien auch auf die Mutation zurückzuführen sind, weil sie zum Beispiel ansteckender ist.

Indische Corona-Mutation: Wie gefährlich ist die neue Virus-Variante?

Sorgen macht den Wissenschaftlern bei der indischen Corona-Mutation besonders das Spike-Protein an der Position 484. Denn das habe sich so verändert, dass die Virusvariante gegen Antikörper einer früheren Variante resistent sein könnte, berichtet tagesschau.de. Demnach könnten sich Menschen, die schon an Corona erkrankt waren, noch einmal anstecken. Unter Wissenschaftlern nennt man das: Immune-Escape-Variante. Allerdings ist eine abschließende Beurteilung von B.1.617 aufgrund der dünnen Datenlage noch nicht möglich.

Nichts, was einen wirklich beunruhigt.

Virologe Christian Drosten im NDR-Coronavirus-Update über B.1.617

Außerdem gehen die Wissenschaftler derzeit davon aus, dass die gängigen Corona-Impfungen von Biontech/Pfizer, Astrazeneca und Moderna auch gegen die indische Corona-Mutation gut wirken*. Genaueres berichtet wa.de. Demnach seien die Corona-Impfungen* in Indien noch nicht weit genug gewesen, um eine derartige Ausbreitung zu verhindern. Der bekannte Virologe Christian Drosten sieht der indischen Corona-Variante ebenfalls gelassen entgegen. Im NDR*-Podcast Coronavirus-Update sagte er, da sei „nichts, was einen wirklich beunruhigt“. In Norddeutschland wurde bisher noch kein Fall der indischen Corona-Mutation entdeckt. * 24hamburg.de, nordbuzz.de, merkur.de, bw24.de und wa.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Alissa Eckert;Dan Higgins/dpa & Andreas Rosar/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Meistgelesene Artikel

Schluss mit Hetze: Justizministerin will diskriminierende Sprache bestrafen

Schluss mit Hetze: Justizministerin will diskriminierende Sprache bestrafen

Schluss mit Hetze: Justizministerin will diskriminierende Sprache bestrafen
Babynamen 2021: Das sind die beliebtesten Namen für den Nachwuchs

Babynamen 2021: Das sind die beliebtesten Namen für den Nachwuchs

Babynamen 2021: Das sind die beliebtesten Namen für den Nachwuchs
Corona-Impfungen in Hamburg: 2000 Impf-Betrüger pro Woche!

Corona-Impfungen in Hamburg: 2000 Impf-Betrüger pro Woche!

Corona-Impfungen in Hamburg: 2000 Impf-Betrüger pro Woche!
Ärzte finden heraus: Diese Menschen sind schuld an hoher Inzidenz in Hamburg

Ärzte finden heraus: Diese Menschen sind schuld an hoher Inzidenz in Hamburg

Ärzte finden heraus: Diese Menschen sind schuld an hoher Inzidenz in Hamburg

Kommentare