Immer mehr Verdachtsfälle auf Kindesmissbrauch

Berlin - Fast 100 Mitarbeiter der katholischen Kirche sind einem Bericht des Nachrichtenmagazins “Der Spiegel“ zufolge in den vergangenen 15 Jahren unter Missbrauchsverdacht geraten.

Damit sei die Zahl der Missbrauchsfälle in der katholischen Kirche in Deutschland “größer als bislang angenommen“, berichtete das Hamburger Magazin am Samstag vorab. Eine Umfrage bei allen 27 deutschen Bistümern habe ergeben, “dass seit 1995 mindestens 94 Kleriker und Laien unter Missbrauchsverdacht geraten sind“.

Lesen Sie auch:

Vatikan steht hinter Entschuldigung bei Missbrauchsopfern

Staatsanwälte prüfen rund 20 Missbrauchsfälle

Missbrauchs-Skandal an Schule - Ordensführer stellt sich Vorwürfen

30 von ihnen seien in der Vergangenheit juristisch belangt und verurteilt worden. “Viele Fälle waren zum Zeitpunkt ihres Bekanntwerdens jedoch bereits verjährt“, schreibt das Magazin. Das gilt nach Expertenmeinung auch für viele Fälle, die in den vergangenen Tagen an Schulen des Jesuitenordens bekanntwurden. Aktuell stehen den Angaben zufolge mindestens zehn Kirchendiener unter Missbrauchsverdacht.

Von den 27 Bistümern, die der “Spiegel“ am vorigen Dienstag angefragt hatte, hätten 24 geantwortet. Die Bistümer Limburg, Regensburg und Dresden-Meißen verweigerten eine Auskunft zu Missbrauchsfällen. Man wolle “die aktuelle Diskussion nicht noch befeuern“, habe der Sprecher des Bistums Dresden-Meißen erklärt.

Der Sekretär der Deutschen Bischofskonferenz, Jesuitenpater Hans Langendörfer, sagte indes: “Die Enthüllungen zeigen ein dunkles Gesicht der Kirche, das mich erschreckt. Wir wollen das Thema offen angehen.“ Derweil fordern kritische Katholiken-Gruppen eine Korrektur der bischöflichen Leitlinien zum Umgang mit sexuellem Missbrauch in der Kirche. So regt Bernd Göhrig, Geschäftsführer der “Kirche von unten“, die Einführung unabhängiger Ombudsstellen an.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Frankreich feiert den WM-Titel: Frenetischer Jubel und Freudentaumel in Paris - Bilder

Frankreich feiert den WM-Titel: Frenetischer Jubel und Freudentaumel in Paris - Bilder

Frankreichs WM-Triumph nach furiosem Finale

Frankreichs WM-Triumph nach furiosem Finale

Tausende jubeln König Philip und Königin Melanie zu

Tausende jubeln König Philip und Königin Melanie zu

Frankreich zum zweiten Mal Fußball-Weltmeister - die Bilder vom Finale gegen Kroatien

Frankreich zum zweiten Mal Fußball-Weltmeister - die Bilder vom Finale gegen Kroatien

Meistgelesene Artikel

In den Armen dieses Moderators stirbt ein Fremder - dann bekommt der Radiomann eine unerwartete Nachricht

In den Armen dieses Moderators stirbt ein Fremder - dann bekommt der Radiomann eine unerwartete Nachricht

Gefahr im Sandkasten: Irrer stellt Kindern Horror-Falle auf Spielplatz

Gefahr im Sandkasten: Irrer stellt Kindern Horror-Falle auf Spielplatz

Autofahrer überfährt Frau mit Baby und begeht Fahrerflucht: Beide tot!

Autofahrer überfährt Frau mit Baby und begeht Fahrerflucht: Beide tot!

Familiendrama: Kleine Tochter findet ihre Eltern (beide 30) tot in der Wohnung

Familiendrama: Kleine Tochter findet ihre Eltern (beide 30) tot in der Wohnung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.