"Idiotentest" auf dem Prüfstand

+
Der sogenannte Idiotentest für Autofahrer kommt nach massiver Kritik beim 48. deutschen Verkehrsgerichtstag auf den Prüfstand.

Goslar - Der sogenannte Idiotentest für Autofahrer kommt nach massiver Kritik beim 48. deutschen Verkehrsgerichtstag auf den Prüfstand.

Experten von Automobilclubs bemängeln, die Kriterien der medizinisch- psychologischen Untersuchung (MPU) seien wenig transparent und schlecht nachvollziehbar. Verkehrsjuristen des Deutschen Anwaltvereins monieren zudem, dass es kein Rechtsmittel gegen den “Idiotentest“ gibt.

Jährlich müssen nach Angaben des ADAC rund 100 000 Bundesbürger zur MPU, vor allem nach Alkoholmissbrauch. Etwa die Hälfte davon besteht den Test nicht und bekommt den Führerschein nicht zurück. Der Verkehrsgerichtstag beginnt am Mittwoch in Goslar. 

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren wieder auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren wieder auf Winterzeit umgestellt?

Sie eilte ihm hinterher: Frau gerät zwischen Bahnsteigkante und Zug und stirbt

Sie eilte ihm hinterher: Frau gerät zwischen Bahnsteigkante und Zug und stirbt

Rentner in Badewanne verbrüht - Anklage gegen Pflegerin

Rentner in Badewanne verbrüht - Anklage gegen Pflegerin

Tödlicher Unfall auf Landstraße: Jetzt haben die Ermittler einen dunklen Verdacht

Tödlicher Unfall auf Landstraße: Jetzt haben die Ermittler einen dunklen Verdacht

Kommentare