Hunderte Kunden um Flugreisen geprellt

Velbert - Verpatzer Ferienstart: Wahrscheinlich Hunderte von Kunden hat ein Reisebüro in Velbert (Nordrhein-Westfalen) um Flugreisen in die Türkei betrogen.

Allein seit Mittwoch seien fast 50 Strafanzeigen eingegangen, “und es werden stündlich mehr“, teilte die Polizei Mettmann am Donnerstag mit. Die Ermittler schätzten, dass die Zahl der Geprellten sich noch verzehnfachen könnte.

Der Fall flog auf, als eine Kundin am Mittwoch Tickets für einen Flug am Donnerstag abholen wollte, aber nur noch ein verlassenes Büro vorfand. Die Opfer hatten Flugreisen in die Türkei gebucht und im Voraus bei der Agentur bezahlt.

Nun mussten sie aber erfahren, dass die Flüge entweder nie gebucht oder wegen Nichtzahlung von den Fluggesellschaften storniert worden waren. Der 25-jährige türkischstämmige Büroinhaber soll sich in die Türkei abgesetzt haben. Seine Dienstleistungen hatte er fast nur Landsleuten angeboten. Nach dem “Geschäftsmann“ wird gefahndet. 

dpa

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Finaltag bei den 53. Sixdays Bremen - Sieg für Kalz/Keisse

Finaltag bei den 53. Sixdays Bremen - Sieg für Kalz/Keisse

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare