Hund will nicht mehr aussteigen

Bautzen/Görlitz - In der Regel kann man sich seine Mitfahrer im Auto aussuchen, und wenn einem der Tramper am Straßenrand nicht gefällt, fährt man eben weiter. Nicht so im Falle eines Hundes.

Ein ratloser Autofahrer ist mit einem fremden Hund im Wagen am Dienstag bei der Polizei im ostsächsischen Bautzen erschienen. Der Mischling war dem 28-Jährigen in der Nähe des Stausees Burk zunächst vor das Auto gelaufen, dann in den Wagen gesprungen und nicht wieder zum Aussteigen zu bewegen gewesen.

Auch dort wollte der tierische Tramper zunächst nicht aussteigen und knurrte die Beamten an. “Mit Überzeugungskraft schafften es die Polizisten dennoch“, berichtete die Polizei am Mittwoch in Görlitz. Der Hund kam ins Tierheim, weil Herrchen oder Frauchen zunächst nicht zu ermitteln waren.

dpa

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Das ist der BVB

Das ist der BVB

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Meistgelesene Artikel

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Kommentare