Hund macht festgefrorenen Schwänen „Beine“

Chemnitz - Ein Hund hat zwei festgefrorenen Schwänen in Chemnitz in Sachsen zu ungeahnten Kräften verholfen und ihnen so vermutlich das Leben gerettet.

Der Vierbeiner bellte das Federvieh laut an, und plötzlich stob das Schwanenpaar davon - mit Resteis an den Füßen, wie eine Polizeisprecherin am Montag sagte. „Die Aufregung hat ihnen wohl ungeahnte Kräfte verliehen.“ Zuvor hatten von Anwohnern alarmierte Polizisten mehrfach versucht, das Eis auf dem Schlossteich zu brechen und die festsitzenden Vögel zu befreien - vergebens. Mit seinem Gebell habe der Hund dem Schwanenpaar am Sonntag „wohl Beine gemacht“, vermerkten die Beamten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester

Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Helene Fischer und der Käsekuchen: Konzertkritik zur Mini-Show in München

Helene Fischer und der Käsekuchen: Konzertkritik zur Mini-Show in München

Meistgelesene Artikel

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare