Hund macht festgefrorenen Schwänen „Beine“

Chemnitz - Ein Hund hat zwei festgefrorenen Schwänen in Chemnitz in Sachsen zu ungeahnten Kräften verholfen und ihnen so vermutlich das Leben gerettet.

Der Vierbeiner bellte das Federvieh laut an, und plötzlich stob das Schwanenpaar davon - mit Resteis an den Füßen, wie eine Polizeisprecherin am Montag sagte. „Die Aufregung hat ihnen wohl ungeahnte Kräfte verliehen.“ Zuvor hatten von Anwohnern alarmierte Polizisten mehrfach versucht, das Eis auf dem Schlossteich zu brechen und die festsitzenden Vögel zu befreien - vergebens. Mit seinem Gebell habe der Hund dem Schwanenpaar am Sonntag „wohl Beine gemacht“, vermerkten die Beamten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Hunde aus dem Tierheim nach Hause bringen

Hunde aus dem Tierheim nach Hause bringen

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren wieder auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren wieder auf Winterzeit umgestellt?

Nach Zug von fremdem Joint: Zwei Männer zusammengebrochen

Nach Zug von fremdem Joint: Zwei Männer zusammengebrochen

Kurios: So wollte eine Frau Goldschmuck schmuggeln

Kurios: So wollte eine Frau Goldschmuck schmuggeln

Mann bei Absturz eines Sportflugzeuges getötet

Mann bei Absturz eines Sportflugzeuges getötet

Kommentare