Hund fährt 30 Kilometer mit der Bahn

+
Ein Jack-Russel-Terrier wie dieser ist seinem Herrchen abgehauen und 30 Kilometer mit der Bahn gefahren (Symbolbild).

Billerbeck/Münster - Ein kleiner Hund ist im Münsterland seinem Herrchen davongelaufen und mit dem nächsten Zug weggefahren. Rund 30 Kilometer weit tourte der Jack-Russell-Terrier von Billerbeck nach Münster.

Dem Zugbegleiter fiel das Tier auf, weil es herrenlos durch die Regionalbahn irrte. Im Hauptbahnhof Münster angekommen, rief der Bahnangestellte die Bundespolizei.

Die Beamten holten den Streuner aus dem Zug und nahmen ihn ­ nachdem sich niemand auf eine Lautsprecherdurchsage gemeldet hatte - mit zur Wache. Über die Hundemarke wurde schließlich der Besitzer des tierischen Touristen ermittelt. Der Hund wurde bereits schmerzlich vermisst und von seinem Herrchen in Münster abgeholt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Simbabwes neuer Präsident will die Wirtschaft ankurbeln

Simbabwes neuer Präsident will die Wirtschaft ankurbeln

Wow! Mats Hummels und Cathy zeigen ihre Ferienvilla - und jeder kann dort Urlaub machen

Wow! Mats Hummels und Cathy zeigen ihre Ferienvilla - und jeder kann dort Urlaub machen

Ärztin muss wegen Abtreibungswerbung Geldstrafe zahlen

Ärztin muss wegen Abtreibungswerbung Geldstrafe zahlen

Das sind die teuersten Sportwagen aller Zeiten

Das sind die teuersten Sportwagen aller Zeiten

Meistgelesene Artikel

Ehefrau mit 29 Messerstichen getötet - Mordprozess in Karlsruhe

Ehefrau mit 29 Messerstichen getötet - Mordprozess in Karlsruhe

Bis zu 19 Grad! Jetzt kommt der „Novembersommer“

Bis zu 19 Grad! Jetzt kommt der „Novembersommer“

Prozessauftakt: Geständnis 26 Jahre nach schrecklicher Tat

Prozessauftakt: Geständnis 26 Jahre nach schrecklicher Tat

Kleine Helden! Kinder versorgen schwangere Frau nach Unfall

Kleine Helden! Kinder versorgen schwangere Frau nach Unfall

Kommentare