Hotelschiff auf dem Rhein verunglückt

Boppard - Auf dem Rhein sind ein Hotelschiff mit 160 Passagieren und ein Schubverband zusammengestoßen. Die Wasserschutzpolizei schätzt den Schaden auf rund eine Million Euro.

Verletzt wurde aber niemand. Das Hotelschiff war am Samstagnachmittag auf dem Weg von Wien nach Amsterdam, als es bei Boppard (Rheinland-Pfalz) manövrierunfähig wurde. Die Steuerung fiel aus. Deshalb drehte sich das Fahrgastschiff quer zum Fluss. Nach Angaben der Wasserschutzpolizei St. Goar versuchte der Kapitän des Schubverbandes, sein Schiff zu stoppen. Doch er konnte den Zusammenstoß nicht verhindern. Dabei wurde das Hotelschiff massiv am Heck beschädigt.

Das Fahrgastschiff wurde nach Koblenz geschleppt, der Schubverband setzte seine Fahrt fort.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Hier müssen Sie hin: Die schönsten Orte Deutschlands

Hier müssen Sie hin: Die schönsten Orte Deutschlands

Meistgelesene Artikel

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare