Millionenschaden bei Bad Homburg

Nach Flammen-Hölle auf Reiterhof: Polizei hat dunklen Verdacht

+
Auf einem Reiterhof im Bad Homburger Stadtteil Dornholzhausen ist am Morgen ein Feuer ausgebrochen.

Bad Homburg (Hessen): Nach der Feuer-Hölle auf dem Reiterhof: Nun hat die Familie einen dringenden Appell an die Öffentlichkeit. Unterdessen äußert die Polizei einen dunklen Verdacht. 

  • Auf dem bekannten Pferdehof Erlenhof in Bad Homburg brennt es am Donnerstagmorgen
  • Fünf Pferde sind bei dem Brand im Stadtteil Dornholzhausen in Hessen verbrannt
  • Die Familie Rothenberger wendet sich mit einem bewegenden Brief an die Öffentlichkeit
  • Ursache des Feuers bekannt, Polizei spricht über Brandstiftung 
  • Wir berichten hier im News-Ticker

+++ REFRESH +++

Bad Homburg - Großeinsatz am Donnerstagmorgen (28. Februar 2019) auf dem bekannten Gestüt Erlenhof in Bad Homburg in Hessen: Im Stadtteil Dornholzhausen brennt es lichterloh. Extratipp.com* berichtet. Wie ein Polizeisprecher mitteilte, wurde gegen 6.15 Uhr ein Brand in einer Reithalle gemeldet. Die 50 mal 50 Meter große Reithalle brannte komplett ab, das Feuer griff auf ein Stallgebäude über. Dabei kamen mehrere Pferde ums Leben. Andere Pferde konnten dem Flammentod entkommen und flüchteten in den angrenzenden Wald. Sie konnten wieder eingefangen werden. Der Sachschaden liegt nach Angaben der Feuerwehr in Bad Homburg im siebenstelligen Bereich - mindestens. 

Wie der Einsatzleiter vor Ort sagte, seien mehrere Teile des  Gebäudes bei dem Brand eingestürzt. Das erschwere die Löscharbeiten der Feuerwehr. Die Experten vor Ort gehen davon aus, dass die Löscharbeiten in Bad Homburg den ganzen Tag andauern werden. Die Brandursache ist noch völlig unklar. 

Brand auf Pferdehof in Bad Homburg: Unternehmerfamilie betroffen

Der Pferdehof gehört der Unternehmerfamilie Rothenberger. Die Familie züchtet auf dem Gestüt Erlenhof Renn- und Dressurpferde, die sehr wertvoll sind. Teile der Familie wohnen auf dem Pferdehof im Stadtteil Dornholzhausen. Sönke Rothenberger ist Dressurreiter und gewann Mannschaftsgold bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro im Jahr 2016. 2018 hat der Mann aus Bad Homburg in Hessen den Titel bei den Deutschen Meisterschaften errungen. Sogar der Vater, Sven Rothenberger, war erfolgreicher Dressurreiter. Bei Olympia 1996 gewann er die Silbermedaille. 

Update 9.04 Uhr: Vor Ort sind mehrere Ermittler, ein Not- und Tierarzt. Die Ausmaße des Brands sind noch nicht vollständig erfasst. Es läuft aber auf einen Millionenschaden hinaus. 

Update 9.09 Uhr: In den sozialen Netzwerken gibt es immer mehr Bilder des Brandes auf dem Reiterhof Erlenhof bei Bad Homburg zu sehen. Eine riesige Rauchsäule schraubt sich in den Himmel, wie ein Post verdeutlicht

Update 9.13 Uhr: Unklar ist derzeit, ob bei dem Brand auf dem Reiterhof ein oder zwei Menschen verletzt wurden. Zunächst hieß es, zwei Menschen seien verletzt worden. Nun berichten mehrere Medien, ein Mensch kam mit Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. 

Update 9.28 Uhr: Die Polizei Westhessen verschafft sich mit einem Hubschrauber ein Bild der Lage aus der Luft, wie es bei Twitter heißt. In Kürze soll es auch eine erste Pressemitteilung mit mehr Informationen geben. 

Update 9.31 Uhr: Die Feuerwehr beklagt eine "unzureichende Löschwasserversorgung". Als Gegenmaßnahme werden weiterhin Einsatzkräfte aus den umliegenden Kommunen angefordert. Vor Ort sind u.a. bereits die Kameraden aus Frankfurt und Offenbach. Wie die Feuerwehr Seulberg mitteilt, sind auch sämtliche wasserführenden Fahrzeuge der Feuerwehren Friedrichsdorf im Einsatz. 

Brand am Donnerstagmorgen in einem Reitstall in Bad Homburg (Hessen).

Update 9.40 Uhr: Mehrere User im Netz suchen nach Fotos des Gestüts Erlenhof, wo der Brand am Donnerstagmorgen ausgebrochen ist. Hier geht es zur offiziellen Homepage

Update 10.05 Uhr: Die Feuerwehr bittet darum, den Bereich rund um den Reiterhof im Bad Homburger Stadtteil Dornholzhausen zu meiden. 

Update 10.23 Uhr: Jetzt meldet sich die Deutsche Reiterliche Vereinigung e.V. bei Twitter zu Wort. Wörtlich heißt es: "Unsere Gedanken sind bei Familie #Rothenberger und ihren #Pferden. Wir wünschen ihnen viel Kraft in diesen schweren Stunden." Noch gibt es keine offizielle Mitteilung der Polizei zum Brand in Bad Homburg. 

Update 10.25 Uhr: Die Familie Rothenberger hat sich nun in einem Brief an die Öffentlichkeit gewandt. Titel: "Wir sind fassungslos über den Brand in unserem Stall." Hier der exakte Wortlaut der Mitteilung

"Liebe Besucher unserer Website, wie Ihr vermutlich schon mitbekommen habt, hat es in der Nacht auf unserem Hof gebrannt. Wir treten jetzt die Rückreise aus Lier an, um uns selbst ein Bild zu machen. Fest steht jetzt schon, dass wir einen Großteil unseres Lebenswerks verloren haben: Unsere Reithalle, unseren Stall, mehrere Nachwuchspferde und Rentner. Sönke und Sanneke sind auf den Brand aufmerksam geworden, weil unser Hund angeschlagen hat. Sönke konnte Cosmo in den Stall von Familie Krause bringen und auch Goldi retten, mehrere andere Pferde sind verletzt. Sanneke liegt mit einer Rauchvergiftung zur Beobachtung im Krankenhaus, es geht ihr aber so weit gut. Wir werden Euch berichten, wenn wir selbst einen Überblick haben und wieder Worte finden. Bitte verzichtet bis dahin darauf, uns anzurufen." 

Update 10.31 Uhr: Wie aus dem Brief hervorgeht, steht die Familie Rothenberger nun vor den Trümmern ihrer Existenz. Wie es weitergeht, ist völlig unklar. Die Dressurreiter Sven und Semmieke Rothenberger waren zur Zeit des Brandes in Belgien, sie waren am Donnerstag auf dem Rückweg in den Taunus.

Update 11.08 Uhr: "Gute Nachricht": Das Olympia-Pferd Cosmo blieb bei dem Brand auf dem Reiterhof unverletzt. Eine Stallung ist komplett niedergebrannt, insgesamt vier Pferde sind tot. Ca. 30 Pferde konnten aus der Flammen-Hölle bei Bad Homburg gerettet werden. Sie wurden in anderen Stallungen untergebracht. 

Update 11.20 Uhr: Hier die wichtigsten Erkenntnisse von der Pressekonferenz:

Verheerender Brand in einem Reitstall bei Bad Homburg.

  • Marc Krause, Schwager von Gestütsbesitzer Rothenberger, berichtet sichtlich erschüttert: "Das hier ist das Schlimmste, was ich je in meinem Leben gesehen habe."  Seine Frau habe das Feuer am Donnerstagmorgen bemerkt und ihn sofort geweckt. "Wir wohnen nur 600 Meter von hier entfernt."
  • Vier Pferde sind tot, drei auf dem Weg in eine Tierklinik. Ca. 35 Pferde standen in den Stallungen.
  • Zwei Mitarbeiter zogen sich bei der Rettung der Pferde Rauchgasvergiftungen zu, ein Feuerwehrmann wurde auch verletzt. 
  • Die Brandursache ist weiterhin unklar. Auch die Höhe des entstandenen Schadens ist offen.
Update 12.20 Uhr: Die Löscharbeiten am Gestüt Erlenhof gehen wohl bis in die Abendstunden weiter. Insgesamt waren 250 Einsatzkräfte im Einsatz. 

Update 13.40 Uhr: Neue Details zu einer der Verletzten:Auch die Tochter der Familie Rothenberger wurde verletzt. Sie wurde ins Krankenhaus gebracht. Nach Angaben der Familie geht es ihr aber den Umständen entsprechend gut.

Update 15.40 Uhr: Das Polizeipräsidium Westhessen hat sich nun in einer offiziellen Pressemiteilung zu dem verheerenden Brand auf dem Gestüt Erlenhof bei Bad Homburg geäußert. "Für fünf der rund 35 Pferde kam allerdings jede Hilfe zu spät", heißt es u.a. Zwar konnte ein Übergreifen der Flammen durch die Löscharbeiten der Feuerwehren verhindert werden, "dennoch führte der Brand zur vollständigen Zerstörung der Stallungen sowie einer erheblichen Beschädigung einer angrenzenden Reithalle." Die Brandursache ist weiterhin unklar. Nun ermittelt das Hessische Landeskriminalamt und die örtliche Kriminalpolizei. Die Polizei bittet Zeugen des Vorfalls sich unter 06172 120-0 zu melden.

Update 01.03.2019, 10.30 Uhr: Wie die Polizei am Freitagmorgen gegenüber dem Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerk sagte, stehe die Brandursache immer noch nicht fest. Ein Sprecher wörtlich: "Die Brandursachenermittler sind seit Donnerstag vor Ort. Wann es ein Ergebnis gibt, kann ich derzeit nicht sagen." Auch die Höhe des Schadens, der durch den Brand auf dem Gestüt Erlenhof entstanden ist, kann noch nicht beziffert werden. 

Update 01.03.2019, 19.22 Uhr: Nach dem furchtbaren Brand auf einem Reiterhof in Bad Homburg haben LKA und Kripo jetzt die Brandursache bekannt gegeben. Das Feuer nahm laut Pressemitteilung der Polizei "durch eine derzeit noch nicht näher zu benennende elektrische Ursache im Bereich der Stallungen seinen Ursprung". Die Flammen haben innerhalb kürzester Zeit um sich gegriffen. Fünf Pferde starben, 30 Tiere konnten gerettet werden. Die Familienmitglieder, die wegen Verdachts auf Rauchvergiftung in en Krankenhaus kamen, haben dieses wieder verlassen. Die Schadenshöhe wird auf mehrere Millionen Euro geschätzt.

Update 02.03.2019, 10.05 Uhr: Nachdem am gestrigen Freitag die Brandursache bekannt geworden ist - offenbar ein elektrischer Defekt -, spricht die Polizei inzwischen über Brandstiftung. Doch dieserdunkle Verdacht ist haltlos. Die könne, so ein Sprecher gegenüber der Deutschen Presse-Agentur, aufgrund der bisherigen Ermittlungen weitgehend ausgeschlossen werden. 

Mehr News aus Bad Homburg24-Jährige feiert heimlich S**-Party - Freund findet es heraus und dreht durch.

Matthias Kernstock

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Das ist dran am Klischee der Intro- und Extravertierten

Das ist dran am Klischee der Intro- und Extravertierten

Finale zum Jubiläum: RB Leipzig erstmals im Endspiel

Finale zum Jubiläum: RB Leipzig erstmals im Endspiel

Promi-Umfrage: Werder kommt ins Finale, weil...

Promi-Umfrage: Werder kommt ins Finale, weil...

25 Jahre 1. TSZ Nienburg 

25 Jahre 1. TSZ Nienburg 

Meistgelesene Artikel

Heide Park Soltau: Holzachterbahn Colossos fährt wieder

Heide Park Soltau: Holzachterbahn Colossos fährt wieder

Schlimmer Unfall am Ostersonntag: Fahrer verliert Kontrolle über seinen Opel – drei Tote

Schlimmer Unfall am Ostersonntag: Fahrer verliert Kontrolle über seinen Opel – drei Tote

Kompletter Hochzeitskorso rammt Radfahrer - und lässt ihn einfach liegen

Kompletter Hochzeitskorso rammt Radfahrer - und lässt ihn einfach liegen

Normale Verkehrskontrolle eskaliert plötzlich total: 50 Menschen umzingeln Polizisten

Normale Verkehrskontrolle eskaliert plötzlich total: 50 Menschen umzingeln Polizisten

Kommentare