84-Jähriger verirrte sich 240 Kilometer weit

+
Der Rentner hat einfach Gas gegeben

Holzendorf/Wittenburg - Aus einem kurzen Auto-Check wurden 240 Kilometer Irrfahrt: Aufmerksame Jugendliche haben in der Nacht zu Samstag die Irrfahrt eines alten Autofahrers beendet.

Wie die Polizei in Neubrandenburg mitteilte, sahen die jungen Leute im Kreis Mecklenburg-Strelitz kurz vor Mitternacht, wie der 84-Jährige in der Dunkelheit umherirrte. Sie nahmen ihm die Schlüssel ab und alarmierten die Polizei. Die Beamten riefen die Frau des Mannes in Wittenburg (Kreis Ludwigslust) an der A 24 Berlin-Hamburg an, die ihren Mann vermisst gemeldet hatte. Er habe “nur mal was am Auto gucken“ wollen. Die Polizei vermutete, dass der Mann auf mehreren Autobahnen in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg unterwegs war.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Pizarros Treffer gegen Werder

Pizarros Treffer gegen Werder

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

Meistgelesene Artikel

Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“

Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Einbrecher schlagen und treten auf Rentner-Ehepaar ein - Mann stirbt

Einbrecher schlagen und treten auf Rentner-Ehepaar ein - Mann stirbt

Bahn beseitigt weiter Unwetterschäden: Hamburg - Dortmund wieder frei

Bahn beseitigt weiter Unwetterschäden: Hamburg - Dortmund wieder frei

Kommentare