Hochwasser-Alarm an der Spree

Cottbus  - Nach den heftigen Regenfällen der vergangenen Tage führt die Spree Hochwasser. Der Landkreis Spree-Neiße rief am Montag die zweithöchste Alarmstufe aus.

Besonders kritisch sei die Lage in Spremberg, sagte Wolfgang Genehr vom Landesamt für Umwelt. Im Abschnitt zwischen der sächsischen Landesgrenze und der Talsperre Spremberg liegt der Pegelwert rund 18 Zentimeter über dem Richtwert für Stufe 3 von 3,60 Meter. Wegen der erhöhten Alarmstufe gibt es nun ständige Kontrollen an den Deichen und Wasserläufen, um sofort Schäden bekämpfen zu können. Die Stadt Spremberg richtete einen Krisenstab zur Hochwasserbekämpfung und ein Bürgertelefon ein.

dpa

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Kommentare