Klinik überreicht Angehörigen amputiertes Bein 

Moskau - Grausige Überraschung für die Angehörigen einer Toten in Russland: Die Familie erhielt von der Klinik, in der die 83-Jährige gestorben war, aus Versehen ein amputiertes Bein.

Ein Krankenhausmitarbeiter hatte den Angehörigen ein Paket übergeben, in dem die Verwandten die persönlichen Gegenstände der Toten erwarteten. Stattdessen fanden sie darin das Bein eines Unbekannten. Das meldete die Agentur Interfax am Dienstag. Die Familie schaltete die Polizei ein. Das Krankenhaus in Kasan, der Hauptstadt der Teilrepublik Tatarstan, äußerte sich zunächst nicht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Meistgelesene Artikel

Horror-Unfall: Windradflügel durchbohrt Lkw bei Auffahrunfall

Horror-Unfall: Windradflügel durchbohrt Lkw bei Auffahrunfall

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Regionalexpress rammt Lkw - ein Toter und elf Verletzte

Regionalexpress rammt Lkw - ein Toter und elf Verletzte

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Kommentare