Hessen: Schwerverbrecher in Hungerstreik

Schwalmstadt - Aus Protest gegen ihre Haftbedingungen sind 22 verurteilte Schwerverbrecher aus der Sicherungsverwahrung des Gefängnisses im hessischen Schwalmstadt in den Hungerstreik getreten.

Bei der Ausgabe der Mittagskost hätten sie ihr Essen verweigert, teilte das hessische Justizministerium am Montag mit. Ob sie allerdings komplett auf Nahrung verzichten, konnte die Behörde nicht sagen. Sie dürften Lebensmittel in ihren Räumen aufbewahren, hieß es. Der Hungerstreik sei auf fünf Tage befristet. Die Betroffenen behaupten, ihre Unterbringung entspreche nicht den Vorgaben des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Gladbecker Geiselnehmer Rösner will auch aus dem Knast

Gladbecker Geiselnehmer Rösner will auch aus dem Knast

Schlüssel verloren - Mann bleibt kopfüber in Abfluss stecken 

Schlüssel verloren - Mann bleibt kopfüber in Abfluss stecken 

Fenstersturz-Prozess: Lego-Modell hilft Angeklagten

Fenstersturz-Prozess: Lego-Modell hilft Angeklagten

Kommentare