Hoch "Netti" gewinnt an Einfluss

Am Wochenende gibt es wieder mehr Sonne

Offenbach - Ein herbstliches Wochenende mit Nebel, Sonnenschein und frostigen Nächten steht Deutschland bevor. Hoch „Netti“ gewinne an Einfluss, so Meteorologe Sebastian Schappert vom Deutschen Wetterdienst (DWD).

In den Nächten müsse mit Nebel oder Hochnebel gerechnet werden - dort, wo der Himmel klar ist, sei Bodenfrost möglich. Bis zum Mittag sollte sich der Nebel aber aufgelöst haben, und danach zeigt sich zunehmend die Sonne bei Temperaturen zwischen 13 Grad bei Nebel und 20 Grad im Südwesten bei Sonnenschein.

Schon an diesem Samstag ist es im Nordosten und im Südwesten sonnig, während sich über der Mitte lange Wolken halten. Am Sonntag scheint die Sonne fast überall.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Textilien im Rausch der Individualisierung

Textilien im Rausch der Individualisierung

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

"Es wird pompös" - Fashion Week startet durch

"Es wird pompös" - Fashion Week startet durch

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Meistgelesene Artikel

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Kommentare