Eklat vor Tübinger Landgericht

Hells Angel schlägt Staatsanwalt nieder

Tübingen - Brutale Gewalttat vor dem Tübinger Landgericht: Ein Mitglied der Rockergruppe Hells Angels hat einen Staatsanwalt attackiert. Dieser hatte zuvor einen Haftbefehl gegen ihn erwirkt.

In Handschellen sei der 45-Jährige auf den Anklagevertreter losgegangen, habe ihn auf die Wange geschlagen und zu Boden gerungen, teilte die Staatsanwaltschaft in Baden-Württemberg am Dienstag mit.

Der Mann hatte am Montag vor Gericht gestanden, weil er 2008 einen Passanten zusammengeschlagen haben soll. Da er am Morgen zunächst überhaupt nicht zur Verhandlung erschienen war und später dann einfach wieder nach Hause gehen wollte, beantragte der Staatsanwalt einen Haftbefehl. Der 45-Jährige sitzt nun im Gefängnis.

dpa

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Werder-Training am Sonntag

Werder-Training am Sonntag

Werder-Training am Sonntag

Werder-Training am Sonntag

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

Meistgelesene Artikel

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall

Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Nicht nur für die Couch: Wissenswertes über die Jogginghose

Nicht nur für die Couch: Wissenswertes über die Jogginghose

Kommentare