Heimbewohner stirbt nach Pfefferspray-Einsatz der Polizei

Essen - Ein 43-jähriger Heimbewohner ist nach einem Pfefferspray-Einsatz der Polizei bewusstlos geworden und gestorben. Eine Obduktion soll nun Klarheit über die Todesursache bringen.

Der in einem Heim für psychisch Kranke untergebrachte Mann habe einen Pfleger angegriffen und sollte deswegen in eine Psychiatrie verlegt werden, berichteten Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitagabend.

Weil der Mann dabei erheblichen Widerstand leistete, setzte die Polizei das Pfefferspray ein. Eine Obduktion soll nun die Todesursache klären und untersuchen, ob ein Zusammenhang zum Polizeieinsatz besteht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Meistgelesene Artikel

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall

Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall

Kommentare