In Leipziger Plattenbau

Hausmeister entdeckt Leiche im Fahrstuhl-Schacht

Leipzig - Grausiger Fund: Der Hausmeister eines Hochhauses in Leipzig hat im Fahrstuhlschacht des Gebäudes die Leiche eines Mannes entdeckt.

Der Tote lag oben auf dem Fahrstuhl, einzelne Körperteile waren zur Wand hin eingeklemmt, wie die Polizei am Montag mitteilte. Ein Hausmeister hatte am Morgen einen Monteur gerufen, weil der Fahrstuhl im Erdgeschoss des Plattenbaus im Stadtteil Grünau steckengeblieben war. Dann fanden die beiden Männer den Toten.

Die Polizei wollte zunächst weder ein Unglück noch einen Suizid oder eine Straftat ausschließen. Die Leiche sei am Nachmittag geborgen worden, Identität und Todesursache seien noch unklar, sagte ein Sprecher. Der Tote wurde in die Rechtsmedizin gebracht, wo er obduziert werden sollte.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa/ Symbolbild

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Kommentare