Hannover: 400 Tonnen Kunststoff in Flammen

+
15 Stunden dauerte der Löscheinsatz.

Hannover - In der Nacht zum Sonntag hat ein Großbrand in einer Sammelstelle für Kunststoffabfälle in Hannover die Rettungskräfte in Atem gehalten. 

Auf einer Fläche von 1200 Quadratmetern war eine zehn Meter hohe Halde in einem Gewerbegebiet im Stadtteil Misburg in Brand geraten. 400 Tonnen gepresster Kunststoff brannten lichterloh, 300 Feuerwehrleute waren 15 Stunden lang im Einsatz.  Es habe zwar einen starken Rußniederschlag gegeben, sagte der Sprecher der Feuerwehr. Eine Gesundheitsgefährdung könne aber weitgehend ausgeschlossen werden. Die Bewohner in den umliegenden Häusern waren in der Nacht vorsorglich aufgefordert worden, Fenster und Türen zu schließen. Laut Polizei betrug der Sachschaden rund 3000 Euro. Die Brandursache ist noch unklar.

dpa

Fünfter Oldtimertag in Ahlhorn

Fünfter Oldtimertag in Ahlhorn

Vatertags-Feier am Naturbad Bassum

Vatertags-Feier am Naturbad Bassum

Leaks nach Attentat: May will Trump zur Rede stellen

Leaks nach Attentat: May will Trump zur Rede stellen

Oldtimertreffen in Rethem

Oldtimertreffen in Rethem

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare