Hannover: 400 Tonnen Kunststoff in Flammen

+
15 Stunden dauerte der Löscheinsatz.

Hannover - In der Nacht zum Sonntag hat ein Großbrand in einer Sammelstelle für Kunststoffabfälle in Hannover die Rettungskräfte in Atem gehalten. 

Auf einer Fläche von 1200 Quadratmetern war eine zehn Meter hohe Halde in einem Gewerbegebiet im Stadtteil Misburg in Brand geraten. 400 Tonnen gepresster Kunststoff brannten lichterloh, 300 Feuerwehrleute waren 15 Stunden lang im Einsatz.  Es habe zwar einen starken Rußniederschlag gegeben, sagte der Sprecher der Feuerwehr. Eine Gesundheitsgefährdung könne aber weitgehend ausgeschlossen werden. Die Bewohner in den umliegenden Häusern waren in der Nacht vorsorglich aufgefordert worden, Fenster und Türen zu schließen. Laut Polizei betrug der Sachschaden rund 3000 Euro. Die Brandursache ist noch unklar.

dpa

Trump betritt die Weltbühne

Trump betritt die Weltbühne

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Das Aus für die klassische Küche

Das Aus für die klassische Küche

Meistgelesene Artikel

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Berliner Polizei: Emotionale Botschaft nach Steinwürfen

Berliner Polizei: Emotionale Botschaft nach Steinwürfen

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Nicht nur für die Couch: Wissenswertes über die Jogginghose

Nicht nur für die Couch: Wissenswertes über die Jogginghose

Kommentare