Flugzeuge verhaken sich beim Einparken

+
Eine Maschine der Turkish Airlines.

Hamburg - Schrecksekunde am Hamburger Flughafen: Zwei türkische Passagierflugzeuge haben sich am Montag beim Einparken touchiert.

Es sei niemand verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher. Der Schaden sei gering. Eine Maschine der Gesellschaft Sun Express habe mit 167 Passagieren an Bord am Finger des Terminals gestanden und sollte nach Izmir fliegen. Der Pilot einer Turkish-Airlines-Maschine mit 185 Passagieren aus Istanbul sollte daneben einparken. Dabei sei er einer falschen Markierung gefolgt.

Das sind die sichersten Fluglinien der Welt

Das sind die sichersten Fluglinien der Welt

Die Tragflächen der beiden Flugzeuge hätten sich verhakt. Alle Passagiere hätten die Flugzeuge normal verlassen können, sagte eine Flughafensprecherin. „Es ist nur ärgerlich für die Fluggäste, weil die Maschinen am Boden bleiben müssen.“ Die Flugzeuge müssten zunächst repariert werden.

dpa

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

Weitere Überlebende aus verschüttetem Hotel gerettet

Weitere Überlebende aus verschüttetem Hotel gerettet

Promi-Auflauf in Kitzbühel: Die Bilder

Promi-Auflauf in Kitzbühel: Die Bilder

Meistgelesene Artikel

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall

Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Kommentare