Gender-Debatte

Hamburger Bezirk fordert gendersensible Verkehrszeichen

Die Genfer Stadtpräsidentin Sandrine Salerno stellt die gendersensiblen Verkehrsschilder vor.
+
In Genf präsentierte Stadtpräsidentin Sandrine Salerno 2020 die gendersensiblen Verkehrsschilder.

Nicht nur auf die Sprache nimmt die aktuelle Gender-Debatte Einfluss. Nun fordert der Hamburger Bezirk Eimsbüttel gendersensible Verkehrszeichen.

Hamburg – Bundesweit nimmt die Gender-Debatte an Fahrt auf. Nachdem kürzlich Hamburgs Zweite Bürgermeisterin Katharina Fegebank die Einführung der Gendersprache in Behörden forderte*, könnte der aktuelle Diskurs auch Einfluss auf den Straßenverkehr nehmen. So sollen im Hamburger Stadtviertel Eimsbüttel schon bald Frauen auf die Straßenschilder*. Doch wird das Gendern tatsächlich Einzug in die Straßenverkehrsordnung erhalten?

Als großes Vorbild dient die Stadt Genf. In der schweizerischen Stadt weisen auch Frauen seit vergangen Jahres auf die Gefahren des Stadtverkehrs. Neben Frauen und Männer zieren die Schilder auch gleichgeschlechtliche Paare und ältere Menschen. Geht Hamburg-Eimsbüttel nun einen ähnlichen Weg? *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Kreuzimpfung: Erst AstraZeneca, dann Biontech – das sind Vor- und Nachteile

Kreuzimpfung: Erst AstraZeneca, dann Biontech – das sind Vor- und Nachteile

Kreuzimpfung: Erst AstraZeneca, dann Biontech – das sind Vor- und Nachteile
Wie viele Kinder sterben an Corona? Englische Studie liefert Ergebnisse

Wie viele Kinder sterben an Corona? Englische Studie liefert Ergebnisse

Wie viele Kinder sterben an Corona? Englische Studie liefert Ergebnisse
Unfall auf der A1: Überschlag vor der Polizei – 20-Jähriger in Lebensgefahr

Unfall auf der A1: Überschlag vor der Polizei – 20-Jähriger in Lebensgefahr

Unfall auf der A1: Überschlag vor der Polizei – 20-Jähriger in Lebensgefahr
Berlin: „Querdenker“ kollabiert auf Demonstration - und stirbt

Berlin: „Querdenker“ kollabiert auf Demonstration - und stirbt

Berlin: „Querdenker“ kollabiert auf Demonstration - und stirbt

Kommentare