Nach 200 Jahren

Hamburger Kult-Zirkus vor Corona-Aus

Ein bunt gekleider Clown jongliert mit Kegeln. Im Hintergrund ist eine leere Zirkus-Manege zu sehen.
+
Leere Manege, leere Ränge. Clowns und Artisten haben nur noch wenige Möglichkeiten aufzutreten. (24hamburg.de-Montage)

Dem Hamburger Kult-Zirkus Quaiser droht die Corona-Pleite. Hygienemaßnahmen machen Auftritte unrentabel. Verbot auch für Schulen und Kindergärten.

Hamburg - Das Coronavirus-Sars-CoV-2* macht vielen Geschäften zu schaffen. In Hamburg* steht deswegen eine ganz besondere Institution vor dem Aus. Dem Kinderzirkus Quaiser droht die Corona-Pleite*. Seit 200 Jahren gibt es das Familienunternehmen, das seit über vier Jahrzehnten im Park "Planten un Bloomen" auftreten darf, wie 24hamburg.de berichtet.

Auch einem anderen Wahrzeichen droht das Ende. Der Hamburger Fischmarkt muss ebenfalls um sein Überleben fürchten*. Immerhin läuft die Schifffahrt im Hamburger Hafen* wieder an. Das größte Containerschiff der Welt* lief ein und auch die Kreuzfahrt-Industrie veranstaltet wieder Reisen*. Wenn auch mit erheblichen Einschränkungen. *24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Im Alter mit Hilfsmitteln flexibel bleiben

Im Alter mit Hilfsmitteln flexibel bleiben

25 Jahre Renault Sport Spider

25 Jahre Renault Sport Spider

"Missão Final" geht weiter: RB Leipzig entzaubert Atlético

"Missão Final" geht weiter: RB Leipzig entzaubert Atlético

Ölkatastrophe auf Mauritius

Ölkatastrophe auf Mauritius

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Unfall bei Marburg: Pkw trifft Motorradfahrer frontal

Tödlicher Unfall bei Marburg: Pkw trifft Motorradfahrer frontal

Coronavirus-Gästelisten: Dürfen Polizisten die Kontaktdaten für strafrechtliche Ermittlungen nutzen?

Coronavirus-Gästelisten: Dürfen Polizisten die Kontaktdaten für strafrechtliche Ermittlungen nutzen?

Dm-Gründer Götz Werner erklärt, warum er sein Vermögen nicht seinen Kindern überschreibt

Dm-Gründer Götz Werner erklärt, warum er sein Vermögen nicht seinen Kindern überschreibt

Flut in Bayern: Passau entgeht Katastrophe nur knapp - „Nicht mehr weit weg von 2013“

Flut in Bayern: Passau entgeht Katastrophe nur knapp - „Nicht mehr weit weg von 2013“

Kommentare