„Massive Verstöße“

Strenge Corona-Kontrollen auf der Reeperbahn: Zwei Bars mussten schließen

Polizisten kontrollieren die Hamburger Reeperbahn.
+
Die Polizei Hamburg kontrolliert die Zugänge auf der Reeperbahn.

Auf der Reeperbahn kam es zu etlichen Verstößen gegen die Coronavirus-Regelungen. Clubs auf dem Kiez mussten dicht gemacht und Gäste weggeschickt werden.

Hamburg – Auf der Hamburger Reeperbahn* kam es Samstagnacht, 19. September 2020, zu einer großen Corona-Razzia, wie 24hamburg.de/hamburg berichtet. Dabei stellte das Bezirksamt Hamburg Mitte teils „massive Verstöße“ gegen die geltenden Hygienevorschriften fest*. Zwei Bars mussten direkt schließen, zwei weitere die Hälfte der anwesenden Gäste rausschmeißen.

Hintergrund der Kontrollen war, dass es im Schanzenviertel zu einem Coronavirus-Ausbruch kam*. Die Bar hatte sich nicht an die geltenden Hygieneregeln gehalten. Die Wirte der Reeperbahn hatte monatelang für Lockerungen demonstriert*. Olivia Jones hatte zusätzlich für mehr Kundschaft geworben*. Zu neuen Verschärfungen der Coronavirus-Maßnahmen soll es aber nicht kommen. *24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Kreuzimpfung: Erst AstraZeneca, dann Biontech – das sind Vor- und Nachteile

Kreuzimpfung: Erst AstraZeneca, dann Biontech – das sind Vor- und Nachteile

Kreuzimpfung: Erst AstraZeneca, dann Biontech – das sind Vor- und Nachteile
Unfall auf der A1: Überschlag vor der Polizei – 20-Jähriger in Lebensgefahr

Unfall auf der A1: Überschlag vor der Polizei – 20-Jähriger in Lebensgefahr

Unfall auf der A1: Überschlag vor der Polizei – 20-Jähriger in Lebensgefahr
Wie viele Kinder sterben an Corona? Englische Studie liefert Ergebnisse

Wie viele Kinder sterben an Corona? Englische Studie liefert Ergebnisse

Wie viele Kinder sterben an Corona? Englische Studie liefert Ergebnisse
Berlin: „Querdenker“ kollabiert auf Demonstration - und stirbt

Berlin: „Querdenker“ kollabiert auf Demonstration - und stirbt

Berlin: „Querdenker“ kollabiert auf Demonstration - und stirbt

Kommentare