Haftstrafe für Böller-Explosion auf Schulhof

+
Zwei Jahre und acht Monate Haft für eine Böller-Explosion auf dem Schulhof.

Halle - Ein 22-Jähriger, der mit einem Böller auf einem Schulhof in Bad Dürrenburg (Sachsen-Anhalt) fünf Kinder verletzt hat, muss für zwei Jahre und acht Monate in Haft.

Die Strafe, die das Landgericht Halle am Freitag verhängte, berücksichtigt zudem eine weitere Tat: Kurz vor der Böller-Attacke hatte der Angeklagte in der Stadt mit einer Softair-Pistole auf Passanten geschossen und eine 69 Jahre alte Frau verletzt.

Das Gericht blieb mit dem Urteil unter der von der Verteidigung beantragten Strafe von drei Jahren Haft. Die Staatsanwaltschaft hatte drei Jahre und drei Monate gefordert.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Der Freimarkt am Donnerstag

Der Freimarkt am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Nach Zug von fremdem Joint: Zwei Männer zusammengebrochen

Nach Zug von fremdem Joint: Zwei Männer zusammengebrochen

Kurios: So wollte eine Frau Goldschmuck schmuggeln

Kurios: So wollte eine Frau Goldschmuck schmuggeln

Mann bei Absturz eines Sportflugzeuges getötet

Mann bei Absturz eines Sportflugzeuges getötet

Kommentare