Mann lag wochenlang im Koma

Nach Explosion in Wuppertaler Haus: Haftbefehl gegen verdächtigen Mieter erlassen

+
Kaum noch zu erkennen: Ende Juni explodierte ein Wohnhaus in Wuppertal.

Gegen den verdächtigen Mieter eines Wuppertaler Wohnhauses ist einen Monat nach einer schweren Explosion Haftbefehl erlassen worden. Der Mann lag wochenlang im Koma.

Wuppertal - Gut einen Monat nach der schweren Explosion in einem Wuppertaler Wohnhaus ist Haftbefehl wegen versuchten Mordes gegen einen Mieter erlassen worden. Das teilte die Staatsanwaltschaft am Freitag mit. Die Ermittler gehen davon aus, dass der 54-Jährige die Gasinstallation in seiner Wohnung absichtlich manipuliert hat, um sich das Leben zu nehmen. Er war bei der Explosion selbst schwer verletzt worden und lag wochenlang im Koma.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Zehnter Herbst- und Schweinemarkt in Brinkum

Zehnter Herbst- und Schweinemarkt in Brinkum

Klima-Aktivisten blockieren Haupteingang der IAA

Klima-Aktivisten blockieren Haupteingang der IAA

Übungsszenario in Syke: Frontalcrash auf enger Straße

Übungsszenario in Syke: Frontalcrash auf enger Straße

Offen wie selten: Tunesien wählt neuen Präsidenten

Offen wie selten: Tunesien wählt neuen Präsidenten

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung im Herbst 2019: Wann werden die Uhren wieder umgestellt?

Zeitumstellung im Herbst 2019: Wann werden die Uhren wieder umgestellt?

Nach tödlicher Attacke am Hauptbahnhof: Seehofer (CSU) trifft heute Vertreter der Deutschen Bahn

Nach tödlicher Attacke am Hauptbahnhof: Seehofer (CSU) trifft heute Vertreter der Deutschen Bahn

Typisch München? Kanzlei schmeißt Party - Nachbarn finden angemessene „Entschädigung“ vor ihrer Tür

Typisch München? Kanzlei schmeißt Party - Nachbarn finden angemessene „Entschädigung“ vor ihrer Tür

NPD-Politiker Jagsch: Antrag auf Abwahl von Ortsvorsteher läuft

NPD-Politiker Jagsch: Antrag auf Abwahl von Ortsvorsteher läuft

Kommentare