Häftling nach Prügelattacke gestorben

Darmstadt - Nach einer Prügelattacke im hessischen Gefängnis Weiterstadt ist der dabei schwer verletzte 24-jährige Häftling seinen Verletzungen erlegen.

Das berichtete am Mittwoch ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Darmstadt. Der 29 Jahre alte Mithäftling habe die Tat vom Montag eingeräumt. Er soll dem 24- Jährigen mit Schlägen und Tritten schwerste Kopfverletzungen zugefügt haben, als sich die Häftlinge in ihrer Abteilung frei bewegen konnten.

Der Beschuldigte habe selbst das Personal zu seiner Zelle geführt, in der das Opfer blutüberströmt lag. Der 29-Jährige galt als psychisch auffällig. Er ist in ein psychiatrisches Krankenhaus gebracht worden.

dpa

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare