Häftling flüchtet durch offenes Fenster

Bremen - Kurz vor Verhandlungsbeginn ist ein Gefangener am Donnerstag aus einem Fenster im Amtsgericht Bremen geflüchtet. Der Untersuchungshäftling riskierte dafür ein halsbrecherisches Manöver.

Der 24-Jährige sprang aus einer Höhe von sechs Metern auf die Straße. Das teilte das Justizressort in der Hansestadt mit. Das Fenster in den sogenannten Vorführzellen sei nach bisherigen Ermittlungen unverschlossen gewesen.

Die genauen Umstände der Flucht würden noch geklärt. Der Mann befand sich seit Februar in Untersuchungshaft. Seit Mitte Juni lief sein Prozess. Ihm wird fahrlässige Tötung im Straßenverkehr, Brandstiftung und schwerer Diebstahl zur Last gelegt.

dpa

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Udo Lindenberg in der Bremer Stadthalle

Udo Lindenberg in der Bremer Stadthalle

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare