Häftling flüchtet durch offenes Fenster

Bremen - Kurz vor Verhandlungsbeginn ist ein Gefangener am Donnerstag aus einem Fenster im Amtsgericht Bremen geflüchtet. Der Untersuchungshäftling riskierte dafür ein halsbrecherisches Manöver.

Der 24-Jährige sprang aus einer Höhe von sechs Metern auf die Straße. Das teilte das Justizressort in der Hansestadt mit. Das Fenster in den sogenannten Vorführzellen sei nach bisherigen Ermittlungen unverschlossen gewesen.

Die genauen Umstände der Flucht würden noch geklärt. Der Mann befand sich seit Februar in Untersuchungshaft. Seit Mitte Juni lief sein Prozess. Ihm wird fahrlässige Tötung im Straßenverkehr, Brandstiftung und schwerer Diebstahl zur Last gelegt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Anschnallgurt als Retter - Mehrere Verletzte bei Unfall in Südhessen

Anschnallgurt als Retter - Mehrere Verletzte bei Unfall in Südhessen

Fußgänger von Traktor überrollt - tot

Fußgänger von Traktor überrollt - tot

Gladbecker Geiselnehmer Rösner will auch aus dem Knast

Gladbecker Geiselnehmer Rösner will auch aus dem Knast

Kommentare