Häftling flüchtet durch offenes Fenster

Bremen - Kurz vor Verhandlungsbeginn ist ein Gefangener am Donnerstag aus einem Fenster im Amtsgericht Bremen geflüchtet. Der Untersuchungshäftling riskierte dafür ein halsbrecherisches Manöver.

Der 24-Jährige sprang aus einer Höhe von sechs Metern auf die Straße. Das teilte das Justizressort in der Hansestadt mit. Das Fenster in den sogenannten Vorführzellen sei nach bisherigen Ermittlungen unverschlossen gewesen.

Die genauen Umstände der Flucht würden noch geklärt. Der Mann befand sich seit Februar in Untersuchungshaft. Seit Mitte Juni lief sein Prozess. Ihm wird fahrlässige Tötung im Straßenverkehr, Brandstiftung und schwerer Diebstahl zur Last gelegt.

dpa

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Meistgelesene Artikel

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus

Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Kommentare