Gummistiefel brennen: 60 Menschen im Krankenhaus

+
Brennende Gummistiefel haben 60 Menschen ins Krankenhaus gebracht.

Heeslingen - Eine Kiste mit brennenden Gummistiefeln hat am Donnerstagabend 60 Menschen mit dem Verdacht auf Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus gebracht.

Mehr zu dem dramatischen Vorfall lesen Sie auf unserem Partnerportal kreiszeitung.de!

Wie die Polizei am frühen Freitagmorgen mitteilte, brach in einem Landmaschinenhandel im niedersächsischen Heeslingen (Kreis Rotenburg) zunächst ein Feuer in einer Kiste mit Gummistiefeln aus. “Es hat nicht furchtbar gebrannt, aber furchtbar geraucht“, sagte ein Polizeisprecher der Nachrichtenagentur dpa.

Der Brand sei bereits fast durch die Sprinkleranlage der Firma gelöscht gewesen. Die brennenden Gummistiefel hätten aber nicht nur sehr gestunken, sondern vor allem gesundheitsschädliche Rauchgase entwickelt. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen der Polizei auf 200 000 Euro - er entstand überwiegend durch die Löscharbeiten der Feuerwehr.

dpa

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Meistgelesene Artikel

Jugend auf Droge? Mehr Rauschgift-Delikte an Schulen

Jugend auf Droge? Mehr Rauschgift-Delikte an Schulen

Berliner Polizei: Emotionale Botschaft nach Steinwürfen

Berliner Polizei: Emotionale Botschaft nach Steinwürfen

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Nicht nur für die Couch: Wissenswertes über die Jogginghose

Nicht nur für die Couch: Wissenswertes über die Jogginghose

Kommentare