Großfeuer im Altenheim: 36 Bewohner verletzt

+
Die Feuerwehr hat am Brandort bis zu 500 Einsatzkräfte zusammengezogen.

Möhnesee - Bei einem Großbrand in einem Altenheim am Möhnesee im Sauerland sind 36 Bewohner verletzt worden. Das sagte ein Sprecher der Feuerwehr am Sonntagabend der dpa.

Die Feuerwehr zog am Brandort bis zu 500 Einsatzkräfte zusammen. Am Abend war das Feuer schließlich unter Kontrolle. Es hatte sich über zwei Etagen des Altenheims ausgebreitet.

Alle 73 Bewohner wurden aus der Seniorenresidenz gerettet. Der ersten Meldung des Feuers zufolge war gegen 16.30 Uhr ein Fernseher implodiert und hatte den Brand ausgelöst. Die Schadenshöhe stand zunächst nicht fest.

Die Rettungskräfte forderten Spezialkräfte aus Dortmund an, um mit Hilfe eines Teleskopmastes auch von oberhalb des Gebäudekomplexes löschen zu können. Da das Heim unmittelbar am See liegt, kam die Feuerwehr von der Wasserseite schwer an das Gebäude heran. Die Bewohner wurden vorübergehend in einer Turnhalle untergebracht. Sie sollten danach auf verschiedene Altenheime verteilt werden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Meistgelesene Artikel

Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“

Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“

Zeitumstellung 2017 auf Winterzeit: Wann wird die Uhr wieder umgestellt?

Zeitumstellung 2017 auf Winterzeit: Wann wird die Uhr wieder umgestellt?

Einbrecher schlagen und treten auf Rentner-Ehepaar ein - Mann stirbt

Einbrecher schlagen und treten auf Rentner-Ehepaar ein - Mann stirbt

Bahn beseitigt weiter Unwetterschäden: Hamburg - Dortmund wieder frei

Bahn beseitigt weiter Unwetterschäden: Hamburg - Dortmund wieder frei

Kommentare