Griechenland

Elf Häftlinge fliehen aus Gefängnis

Trikala - Nach einem Angriff bewaffneter Männer auf ein Gefängnis in Griechenland sind mindestens elf Häftlinge geflohen.

 Sie seilten sich in der Nacht zum Samstag von einem Wachturm ab, wie die Polizei mitteilte. Die Behörden errichteten Straßensperren und suchten mit einem Hubschrauber nach den geflohenen Häftlingen.

Das Gefängnis in Trikala, 320 Kilometer nordwestlich von Athen, wurde von vermutlich sechs bewaffneten Männern mit Granaten und automatischen Schusswaffen angegriffen, wie ein Polizeisprecher am Samstag mitteilte. Danach kam es zu einer stundenlangen Schießerei mit der Polizei. Die Lage konnte erst am Morgen von Spezialeinheiten der Polizei unter Kontrolle gebracht werden. Danach sei festgestellt worden, dass elf Häftlinge fehlten, sagte der Polizeisprecher. Zwei Wachleute wurden verletzt.

AP

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Verurteilt: Jugendlicher versuchte aus Hass seine Eltern mit Axt zu töten

Verurteilt: Jugendlicher versuchte aus Hass seine Eltern mit Axt zu töten

Schamlos: Apotheker wegen mutmaßlichem Betrug mit Krebspräparaten vor Gericht

Schamlos: Apotheker wegen mutmaßlichem Betrug mit Krebspräparaten vor Gericht

Das kann jeder Zeuge für einen Menschen tun, der verbal angegriffen wird

Das kann jeder Zeuge für einen Menschen tun, der verbal angegriffen wird

Kommentare