Auf der Gegenfahrbahn

14-Jähriger flieht mit Tempo 130 vor Polizei

+
Die Versuche der Polizei, den Jugendlichen zu stoppen, blieben erfolglos. (Symbolbild)

Greifswald - Ein 14-Jähriger hat sich in der Nacht zum Sonntag eine Verfolgungsjagd mit der Polizei in Greifswald geliefert und ist mit Tempo 130 auf der Gegenfahrbahn gerast.

Er sei mit bis zu 130 Stundenkilometern, teilweise auch auf der Gegenfahrbahn, durch die Stadt gefahren, teilte die Polizei in Greifswald mit. Eine Zeugin hatte ein Auto ohne Kennzeichen gemeldet, an dessen Steuer der Jugendliche saß. Zahlreiche Versuche der Polizei, den Wagen anzuhalten, blieben erfolglos, bis der Jugendliche in einer Kurve die Kontrolle über den Wagen verlor und zum Stehen kam. Er blieb unverletzt. Gegen ihn wird nun ermittelt.

dpa

Diese Dinge sind schlecht für Ihre Zähne

Diese Dinge sind schlecht für Ihre Zähne

Wagenknecht fordert sofortigen Bundeswehr-Abzug aus Incirlik

Wagenknecht fordert sofortigen Bundeswehr-Abzug aus Incirlik

Vatertag in Bruchhausen-Vilsen 

Vatertag in Bruchhausen-Vilsen 

30.000 Zuschauer bei Europas größter Reiterprozession

30.000 Zuschauer bei Europas größter Reiterprozession

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Kommentare