Grausamer Fund: Babyleiche in Kühlschrank entdeckt

Mühlhausen/Nordhausen - In einem Kühlschrank ist die Leiche eines Neugeborenen am Dienstagabend im thüringischen Mühlhausen entdeckt worden.

Wie die Polizei am Mittwoch in Nordhausen mitteilte, war zunächst eine 21 Jahre alte Frau als vermisst gemeldet worden. Nachdem sie in der Stadt entdeckt worden war, wurde bei einer ärztlichen Untersuchung festgestellt, dass sie kurz zuvor ein Kind entbunden haben musste.

In ihrem Wohnhaus wurde dann der tote Säugling in einem Kühlschrank entdeckt. Ob das Kind bei der Geburt noch lebte oder nicht, ist noch ungeklärt. Die 21-Jährige kam in eine psychiatrische Klinik.

dpa

Rubriklistenbild: © ap

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Mini Countryman: Die Unschuld vom Lande

Mini Countryman: Die Unschuld vom Lande

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Kommentare