Grausamer Fund im Leichen-Puzzle

Stade - Im Fall der ermordeten Rentnerin von Nindorf wurden weitere Teile der Leiche entdeckt. Eine Spaziergängerin hat jetzt verbrannte Gliedmaßen der 72-Jährigen gefunden.

Lesen Sie auch:

Rentner ermordet seine Frau

Nach dem Mord an einer Rentnerin im niedersächsischen Nindorf hat eine Spaziergängerin am Montag die Arme des zerstückelten Opfers gefunden. Sie lagen an einem Wegrand im nahegelegenen Apensen und waren wie andere Teile des Leichnams angezündet worden, wie ein Polizeisprecher auf dapd-Anfrage sagte. Als mutmaßlichen Täter hatte die Polizei am Sonntag den 79 Jahre alten Ehemann der Frau festgenommen.

Er soll die 72-Jährige in der Wohnung ermordet, zerstückelt und die Teile an verschiedenen Orten abgelegt haben. Der Mann bestreitet die Tat. Bei der Durchsuchung des Hauses und seines Autos habe man aber Spuren gefunden, die auf die Tat hindeuteten, sagte der Sprecher.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf Winterzeit umgestellt?

Gladbecker Geiselnehmer Rösner will auch aus dem Knast

Gladbecker Geiselnehmer Rösner will auch aus dem Knast

Schlüssel verloren - Mann bleibt kopfüber in Abfluss stecken 

Schlüssel verloren - Mann bleibt kopfüber in Abfluss stecken 

Fenstersturz-Prozess: Lego-Modell hilft Angeklagten

Fenstersturz-Prozess: Lego-Modell hilft Angeklagten

Kommentare