Auf dem ehemaligen Gelände der Landesgartenschau

Grausame Bluttat: 17-Jähriger ersticht 19-Jährigen

Der 17-jährige kann nach einer Fahndung kurz nach der Tat festgenommen werden.

Öhringen - Eine grausame Bluttat schockiert die Bewohner von Öhringen (Baden-Württembergs)! Dort kam es kurz vor 20 Uhr auf dem Gelände der ehemaligen Landesgartenschau zu einem tödlichen Streit, wie echo24.de* berichtet. Aus noch ungeklärter Ursache gerieten ein 17-jähriger und ein19-Jähriger in Streit. Die Situation eskalierte: Der Jünger fügte dem Älteren offenbar eine Stichverletzung am Bauch zu. Anschließend flüchtete der Tatverdächtige.

Zeugen verständigten den Rettungsdienst, der das Opfer in eine Klink brachte. Dort erlag der junge Mann gegen 23 Uhr seinen schweren Verletzungen. Der 17-Jährige konnte nach einer Fahndung noch am Abend festgenommen werden. Die Staatsanwaltschaft Heilbronn hat Haftbefehl beantragt, wie die Polizei Heilbronn offiziell mitteilt. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Künzelsau laufen.

*echo24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © echo24.de

Das könnte Sie auch interessieren

Schüler in den USA demonstrieren für schärferes Waffenrecht

Schüler in den USA demonstrieren für schärferes Waffenrecht

Fotostrecke: Tim Wiese in der DeichStube

Fotostrecke: Tim Wiese in der DeichStube

Mailänder Modewoche: Gucci ist im Posthumanismus

Mailänder Modewoche: Gucci ist im Posthumanismus

Deutschland schafft Eishockey-Wunder - Gold durch Jamanka

Deutschland schafft Eishockey-Wunder - Gold durch Jamanka

Meistgelesene Artikel

Sie dachte, sie hätte Blähungen - dann entfernten Ärzte das aus ihrem Bauch

Sie dachte, sie hätte Blähungen - dann entfernten Ärzte das aus ihrem Bauch

Amok-Alarm am Berufskolleg Meschede

Amok-Alarm am Berufskolleg Meschede

Im Wald: Mann sprengt sich versehentlich selbst in die Luft

Im Wald: Mann sprengt sich versehentlich selbst in die Luft

Ist Cäciele mit ihrem Betreuer durchgebrannt? Große Sorge um vermisste 14-Jährige

Ist Cäciele mit ihrem Betreuer durchgebrannt? Große Sorge um vermisste 14-Jährige

Kommentare