Gesellschaft für deutsche Sprache

Wort des Jahres 2014 wird bekanntgegeben

+
"GroKo" war das Wort des Jahres 2013. Foto: Jan-Philipp Strobel

Wiesbaden - Am Freitag wird das Wort des Jahres bekanntgegeben. Gut im Rennen liegen diesmal Begriffe, die an den deutschen Sieg bei der Fußballweltmeisterschaft erinnern.

Wortschöpfungen wie "Götzseidank", "müllern" oder "Siegerflieger" stehen auf der Vorschlagsliste der Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS).

Die Sprachforscher wählen immer ein Wort, das für sie den Nerv des Jahres am besten trifft. Vergangenes Jahr war es die Abkürzung "GroKo" (Große Koalition). Der neue Spitzenreiter könnte aber auch mit der Ukraine-Krise, dem Streit um die Pkw-Maut oder den vielen Streiks bei Bahn und Lufthansa zu tun haben.

Ankündigung Wörter des Jahres 2014

Worte des Jahres der vergangenen Jahre

dpa

Polizei geht von Netzwerk rund um Manchester-Attentäter aus

Polizei geht von Netzwerk rund um Manchester-Attentäter aus

Hier müssen Sie hin: Die schönsten Orte Deutschlands

Hier müssen Sie hin: Die schönsten Orte Deutschlands

Manchester nach dem Anschlag: Ein Bild von Trauer und Wehrhaftigkeit

Manchester nach dem Anschlag: Ein Bild von Trauer und Wehrhaftigkeit

Abend der Talente an der Realschule Verden 

Abend der Talente an der Realschule Verden 

Meistgelesene Artikel

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare