Gewaltsames Beziehungsdrama endet in Selbstmord

Münstereifel - Bei einem Beziehungsdrama in Bad Münstereifel hat ein Mann seine Ex-Freundin auf offener Straße schwer verletzt und sich anschließend mit Rauchgas umgebracht.

Der 43-Jährige schlug der Frau am Dienstagabend auf der Sebastian-Kneipp-Promenade mit einem 30 Zentimeter langen Holzstiel immer wieder auf den Kopf, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Die 52-Jährige schleppte sich schwer verletzt zum Auto, und der Täter flüchtete. Eine Stunde später entdeckte die Feuerwehr die Leiche des Mannes in seinem in der Stadt angemieteten Zimmer. Er hatte in dem geschlossenen Raum laut Polizei zwei Holzkohlegrills angezündet und starb an einer Rauchvergiftung. Der 43-Jährige habe sich offenbar nicht damit abfinden wollen, dass die Beziehung am Ende gewesen sei, sagte ein Polizeisprecher der AP.

ap

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mit mehr als 30 Grad: Der Hochsommer kommt!

Mit mehr als 30 Grad: Der Hochsommer kommt!

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Siebenjährige erliegt nach Messerangriff ihren Verletzungen

Siebenjährige erliegt nach Messerangriff ihren Verletzungen

Kommentare