Gewaltsames Beziehungsdrama endet in Selbstmord

Münstereifel - Bei einem Beziehungsdrama in Bad Münstereifel hat ein Mann seine Ex-Freundin auf offener Straße schwer verletzt und sich anschließend mit Rauchgas umgebracht.

Der 43-Jährige schlug der Frau am Dienstagabend auf der Sebastian-Kneipp-Promenade mit einem 30 Zentimeter langen Holzstiel immer wieder auf den Kopf, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Die 52-Jährige schleppte sich schwer verletzt zum Auto, und der Täter flüchtete. Eine Stunde später entdeckte die Feuerwehr die Leiche des Mannes in seinem in der Stadt angemieteten Zimmer. Er hatte in dem geschlossenen Raum laut Polizei zwei Holzkohlegrills angezündet und starb an einer Rauchvergiftung. Der 43-Jährige habe sich offenbar nicht damit abfinden wollen, dass die Beziehung am Ende gewesen sei, sagte ein Polizeisprecher der AP.

ap

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus

Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Kommentare