In aller Stille

Co-Pilot Andreas L. in seiner Heimat beerdigt

Montabaur - Der Co-Pilot, der verantwortlich ist für den Tod der 149 Menschen an Bord des Germanwings-Flugs 4U9525, ist in seiner Heimatstadt in aller Stille beigesetzt worden.

Freunde und Familie des Co-Piloten von Germanwings-Flug 4U9525 haben in aller Stille Abschied von Andreas L. (27) genommen. Der Mann, der am 24. März dieses Jahres ein Flugzeug mit 149 weiteren Menschen über Frankreich in den Alpen zerschellen ließ, wurde in seiner Heimatstadt Montabaur in Rheinland-Pfalz beigesetzt.

Die Rheinzeitung, die vorab von der Beerdigung wusste, verzichtete bewusst auf die Berichterstattung und vermeldete die Nachricht mit nur einem Satz am Montagmorgen.

Rubriklistenbild: © AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

Meistgelesene Artikel

Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“

Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“

Zeitumstellung 2017 auf Winterzeit: Wann wird die Uhr wieder umgestellt?

Zeitumstellung 2017 auf Winterzeit: Wann wird die Uhr wieder umgestellt?

Einbrecher schlagen und treten auf Rentner-Ehepaar ein - Mann stirbt

Einbrecher schlagen und treten auf Rentner-Ehepaar ein - Mann stirbt

Bahn beseitigt weiter Unwetterschäden: Hamburg - Dortmund wieder frei

Bahn beseitigt weiter Unwetterschäden: Hamburg - Dortmund wieder frei

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion