Nach Blutbad

Gerichtsmorde: Zweifacher Haftbefehl

+
Nach den beiden Morden vor einem Frankfurter Gericht wurde nun gegen den mutmaßlichen Täter ein Haftbefehl erlassen

Frankfurt/Main - Nach der Bluttat im Gerichtsviertel von Frankfurt am Main ist Haftbefehl wegen zweifachen Mordes gegen den mutmaßlichen Täter erlassen worden.

Das sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft am Samstag. Der 47-Jährige soll aus Heimtücke und niedrigen Beweggründen am Freitag die zwei Männer getötet haben. Die Ermittler werfen ihm vor, Selbstjustiz geübt zu haben. Gerichtsmediziner stellten nach Angaben der Sprecherin bei den beiden 45 und 50 Jahre alten Opfern Schuss- und Stichverletzungen fest. Zunächst hieß es, der Täter habe nur auf einen der beiden Männer eingestochen.

Tödlicher Angriff in Frankfurter Gericht

Tödlicher Angriff in Frankfurter Gericht

dpa

Oldtimertreffen in Asendorf

Oldtimertreffen in Asendorf

Rowdinale: Handwerk in der Rotenburger Innenstadt

Rowdinale: Handwerk in der Rotenburger Innenstadt

Vettel gewinnt Formel-1-Klassiker in Monaco

Vettel gewinnt Formel-1-Klassiker in Monaco

Rettungshunde trainieren im Verdener Kletterpark

Rettungshunde trainieren im Verdener Kletterpark

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mit mehr als 30 Grad: Der Hochsommer kommt!

Mit mehr als 30 Grad: Der Hochsommer kommt!

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Kommentare