Gericht entscheidet: Kuh darf auf Schafhof wohnen

Maulbronn - Bleiberecht für Kuh Paula: Sie darf nach einem Urteil des Verwaltungsgerichtshofes Baden-Württemberg (VGH) weiter auf einem Schafhof mitten in Maulbronn wohnen.

Der Stall befinde sich zwar in einem Wohngebiet, der Besitzer des früheren landwirtschaftlichen Betriebes habe jedoch schon immer die Genehmigung für die Haltung von Tieren in dem Gebäude gehabt, hieß es in dem Beschluss vom Montag (Az.: 5 S 347/09). Die Richter hoben damit ein anderslautendes Urteil des Verwaltungsgerichtes Karlsruhe auf.

Das Landratsamt hatte nach Nachbarbeschwerden über Gestank und Lärm die Haltung der Kuh verboten. Dagegen hatte Paulas Besitzer geklagt - und zunächst verloren: Das Verwaltungsgericht hatte argumentiert, dass große Tiere in einem Wohngebiet nicht gehalten werden dürften. Außerdem habe der Halter den Bauernhof aufgegeben und halte die Tiere nur noch zum Eigenbedarf. Nach dem Karlsruher Urteil hatte er den VGH angerufen, der nun zu seinen Gunsten entschied.

dpa

Kerber quält sich bei Melbourne-Rückkehr in Runde zwei

Kerber quält sich bei Melbourne-Rückkehr in Runde zwei

Dubais neue Freizeitparks

Dubais neue Freizeitparks

Mehrere Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos in Zentralasien

Mehrere Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos in Zentralasien

Möbelmesse IMM: Lange Esstische im Fokus

Möbelmesse IMM: Lange Esstische im Fokus

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare