Gen-Test überführt Kinderschänder

+
Ein Gentest (Archivbild) hat in Hessen einen Kinderschänder überführt.

Heppenheim - Mit Hilfe eines Gentests hat die Polizei einen mutmaßlichen Sexualverbrecher fast vier Jahre nach der Tat überführt.

Ermittler hatten von dem Tatverdächtigen nach einer räuberischen Erpressung im März 2009 eine Speichelprobe genommen. Ein Vergleich mit den 2005 gesicherten DNA-Spuren brachte nun den Treffer.

Dem 28-jährigen Mann wird vorgeworfen, sich am 6. Oktober 2005 in südhessischen Viernheim an einer Fünfjährigen vergangen zu haben, teilten Sprecher der Polizei am Freitag in Heppenheim an der Bergstraße mit. Die Polizei hatte zunächst auch mit einem Massengentest nach dem Täter gesucht, kam damit aber zunächst niemandem auf die Spur. Der dringend Tatverdächtige war am Dienstagabend in Mannheim festgenommen worden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

„40 Jahre Reise zum Regenbogen“: Circus Roncalli in Bremen 

„40 Jahre Reise zum Regenbogen“: Circus Roncalli in Bremen 

Simbabwes Militär verhandelt mit Mugabe

Simbabwes Militär verhandelt mit Mugabe

Jamaika-Sondierung: Trittin spricht von "Schmerzgrenze"

Jamaika-Sondierung: Trittin spricht von "Schmerzgrenze"

Die Queen und ihr Traumprinz feiern 70 Jahre Ehe

Die Queen und ihr Traumprinz feiern 70 Jahre Ehe

Meistgelesene Artikel

Spülmittel im Aquarium: Rosenkrieg kostet über 50 Fische das Leben

Spülmittel im Aquarium: Rosenkrieg kostet über 50 Fische das Leben

Polizei stoppt Raser und der hat eine dreiste Ausrede parat

Polizei stoppt Raser und der hat eine dreiste Ausrede parat

Spaziergänger findet hunderte Briefe auf einem Feld

Spaziergänger findet hunderte Briefe auf einem Feld

Mord an Studentin aus Freiburg: Erneuter Suizidversuch überschattet Prozess

Mord an Studentin aus Freiburg: Erneuter Suizidversuch überschattet Prozess

Kommentare