Nach 25 Kilometern

Geisterfahrer baut schweren Unfall auf der A7

25 Kilometer ist ein Mann am Dienstagmorgen als Geisterfahrer auf der A7 zwischen Bad Hersfeld und Homberg/Efze (Nordhessen) unterwegs gewesen.

Homberg/Efze - Nach 25 Kilometern als Geisterfahrer auf der A7 verursachte ein Mann einen schweren Unfall. Wie hna.de* berichtet, hatte die Polizei zuvor versucht, den 68-Jährigen mit mehreren Streifenwagen abzufangen. Bevor sie damit Erfolg hatte, krachte es aber schon. 

Der Mann war mit seinem Wagen in das entgegenkommende Auto eines 41-Jährigen gefahren. Der Fahrer eines Sattelzuges wich dem Geisterfahrer noch aus, krachte dann aber in die Mittelschutzplanke aus Beton. Zeugen holten den Geisterfahrer aus seinem Wagen und versorgten ihn. Beide Männer wurden leicht verletzt und erlitten einen Schock. Der Schaden beträgt laut Polizei 100.000 Euro.

„hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.“

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Hoffnung auf Überlebende in Genua schwindet

Hoffnung auf Überlebende in Genua schwindet

Die Gärten von Marrakesch erkunden

Die Gärten von Marrakesch erkunden

Sieg gegen Real: Atlético Madrid holt UEFA-Supercup

Sieg gegen Real: Atlético Madrid holt UEFA-Supercup

Weiter Vermisste unter Trümmern in Genua

Weiter Vermisste unter Trümmern in Genua

Meistgelesene Artikel

Wespen dieses Jahr besonders aggressiv: So wird man sie los

Wespen dieses Jahr besonders aggressiv: So wird man sie los

Nach Großbrand an ICE-Bahnstrecke: Züge des Regionalverkehrs fahren wieder planmäßig

Nach Großbrand an ICE-Bahnstrecke: Züge des Regionalverkehrs fahren wieder planmäßig

Schon wieder: Frau im FKK-Bereich eines bekannten Freizeitbades vergewaltigt

Schon wieder: Frau im FKK-Bereich eines bekannten Freizeitbades vergewaltigt

Horror: Dobermann springt über Zaun - dort stehen 60 hilflose Drittklässler

Horror: Dobermann springt über Zaun - dort stehen 60 hilflose Drittklässler

Kommentare