Geißler: Kirche hat "verlogene Sexualmoral"

+
Heiner Geißler (CDU).

Berlin - Der frühere CDU-Generalsekretär Heiner Geißler hat die katholische Kirche zu einer Abkehr von ihrer “verlogenen Sexualmoral und Körperfeindlichkeit“ aufgefordert. Es drohe der Kirche der Verlust der Autorität.

Das seien “Irrlehren“, sagte der CDU-Politiker der “Frankfurter Rundschau“ (Mittwoch). Die Kirche nehme in Sexualfragen für sich eine sehr hohe Moral in Anspruch. “Das Sexualleben steht bei ihr unter dem Verdacht, etwas potenziell Schlechtes zu sein.“

Die Missbrauchsfälle in katholischen Einrichtungen stünden in einem eklatanten Widerspruch zu diesem Anspruch. Die Kirche müsse “von ihrem hohen Ross herunter“, damit sie nicht noch mehr ihrer Autorität verliere, sagte Geißler, der auch Bundesfamilienminister war. Er wird heute (Mittwoch) 80 Jahre alt.

dpa

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus

Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Kommentare