Im Dachgeschoss liegen gelassen

Kleinkind stirbt Hitzetod - Haftstrafe für Eltern

Erfurt - Ein Elternpaar muss wegen des Hitzetodes seiner 14 Monate alten Tochter für zwei Jahre und drei Monate ins Gefängnis.

Das Erfurter Landgericht sah es am Mittwoch als erwiesen an, dass die 22 Jahre alte Mutter und der 29 Jahre alte Vater ihr Kind im Juli 2012 unversorgt in einer heißen Dachwohnung stundenlang im Bett liegen ließen. Das Mädchen starb an Überhitzung. Der Tod des Kindes sei für die Mutter und den Vater vorhersehbar gewesen, hieß es in der Urteilsbegründung. Das Gericht sprach beide der fahrlässigen Tötung für schuldig.

Die Staatsanwaltschaft hatte für die zweifache Mutter eine vierjährige Haftstrafe und für den Vater ein Jahr und vier Monate Gefängnis gefordert. Die Verteidigung plädierte auf Freispruch. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare