Mit gebrochenem Arm per Anhalter ins Krankenhaus

+
Nach einer Schlägerei ist ein Mann in Bielefeld per Anhalter isn Krankenhaus gefahren.

Bielefeld - Ein 36-Jähriger ist nach einer Schlägerei mit gebrochenem Arm per Anhalter ins Krankenhaus gefahren. Lesen Sie die ganze Geschichte:

Der Mann sei in der Nacht zum Freitag in Bielefeld von zwei Männern angesprochen worden. Einer verlangte eine Zigarette oder einen Euro von ihm, berichtete die Polizei. Es kam zum Streit, dabei wurde der 36-Jährige ins Gesicht geschlagen. Als er flüchten wollte, stürzte er und brach sich den Arm. Die beiden Schläger ließen von ihrem Opfer ab und verschwanden. Per Anhalter fuhr der 36-Jährige dann mehr als 20 Kilometer weit nach Lemgo ins Klinikum.

dpa

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Meistgelesene Artikel

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare