Gartenschau-Besucher von Blitz erschlagen

+
Ein 60-jähriger Mann wurde auf der Bundesgartenschau in Schwerin von einem Blitz erschlagen.

Schwerin - Ein Besucher der Schweriner Bundesgartenschau wurde am Montagabend von einem Blitz getroffen und getötet.

Nach Angaben der Polizei hatten der 60-Jährige, seine Frau und seine Schwägerin unter einem Baum Schutz vor einem Gewitterguss gesucht. Als ein Blitz in die Linde einschlug, wurde der aus dem Land Brandenburg kommende Mann getötet. Die beiden Frauen überlebten.

“Sie haben keine sichtbaren Verletzungen, aber die Ärzte befürchten durch den Stromstoß Kreislaufstörungen. Deshalb sollen sie zwei Tage zur Beobachtung im Krankenhaus bleiben“, sagte ein Polizeisprecher.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Clemens Fritz im Interview: „Ich möchte von Frank lernen“

Clemens Fritz im Interview: „Ich möchte von Frank lernen“

Kerry: USA können Klimaziele einhalten - auch ohne Trump

Kerry: USA können Klimaziele einhalten - auch ohne Trump

Explosion in Österreich behindert Südeuropas Gasversorgung

Explosion in Österreich behindert Südeuropas Gasversorgung

Das sind die Luxusautos der Fußball-Stars

Das sind die Luxusautos der Fußball-Stars

Meistgelesene Artikel

Barbara Schöneberger verrät intimes Schlafzimmer-Geheimnis

Barbara Schöneberger verrät intimes Schlafzimmer-Geheimnis

Nach Evakuierung wegen verdächtigem Paket: Entwarnung in Ulm

Nach Evakuierung wegen verdächtigem Paket: Entwarnung in Ulm

Junge Frau besucht eine Shishabar - plötzlich bricht sie bewusstlos zusammen

Junge Frau besucht eine Shishabar - plötzlich bricht sie bewusstlos zusammen

Ministerpräsident sucht Trabi-Pärchen - Was ist aus ihnen geworden?

Ministerpräsident sucht Trabi-Pärchen - Was ist aus ihnen geworden?

Kommentare