Gardaseeberge: Deutsche Urlauber vermisst

+
Bis zu 2218 Meter erstreckt sich der Bergrücken des „ Monte Baldo“ im Nordosten des Gardasees. Seit gestern wird dort ein deutsches Ehepaar vermisst. Die Suche läuft auf Hochtouren.

Verona - Seit ihrem Aufbruch in die Gardaseeberge, fehlt von einem deutschen Ehepaar (beide 75) jede Spur. Die Bergwacht suchte bis spät in der Nacht. Bis jetzt ohne Erfolg.

Ein vermutlich aus Deutschland stammendes Urlauberpaar wird in den Gardaseebergen vermisst. Wie die italienische Nachrichtenagentur Ansa am Montag berichtete, hatte das ältere Ehepaar am Sonntagmorgen ihr Hotel am Gardasee verlassen, um einen Tagesausflug auf den Monte Baldo zu unternehmen.

Als die beiden 75-Jährigen am Abend nicht in ihre Unterkunft zurückgekehrt waren, hatten Freunde Alarm geschlagen. Die Bergwache von Verona suchte bis tief in die Nacht die Höhenzüge des Berges ab und setzte am Montagmorgen die Suche fort. Neben Suchtrupps war auch ein Helikopter im Einsatz. Der stellenweise bis zu 2218 Meter hohe Bergrücken “Monte Baldo“ liegt im Nordosten des Gardasees und gehört zu den Gardaseebergen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Meistgelesene Artikel

Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“

Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“

Zeitumstellung 2017 auf Winterzeit: Wann wird die Uhr wieder umgestellt?

Zeitumstellung 2017 auf Winterzeit: Wann wird die Uhr wieder umgestellt?

Einbrecher schlagen und treten auf Rentner-Ehepaar ein - Mann stirbt

Einbrecher schlagen und treten auf Rentner-Ehepaar ein - Mann stirbt

Bahn beseitigt weiter Unwetterschäden: Hamburg - Dortmund wieder frei

Bahn beseitigt weiter Unwetterschäden: Hamburg - Dortmund wieder frei

Kommentare