In Lübeck

Fußgänger 500 Meter weit von Auto mitgeschleift

Lübeck - Ein Fußgänger ist in Lübeck von einem Auto erfasst, 500 Meter weit mitgeschleift und getötet worden. Der Fahrer des Autos hatte fast zwei Promille intus. 

Der Mann wurde am Dienstag kurz nach Mitternacht vom Auto eines 46-jährigen Lübeckers überfahren und mitgeschleift, wie die Polizei mitteilte. Das leblose Unfallopfer wurde kurze Zeit später an einer etwa 500 Meter entfernten Einmündung gefunden. Dort verursachte der Autofahrer einen zweiten Unfall, bei dem mehrere geparkte Fahrzeuge beschädigt wurden.

Der Autofahrer war nach Angaben der Polizei betrunken - ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von fast zwei Promille. Die Staatsanwaltschaft ordnete die Obduktion des Unfallopfers an und schaltete einen Sachverständigen zur Klärung ein.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Einzelkritik: Kruse überragend, Bartels endlich wieder in Form

Einzelkritik: Kruse überragend, Bartels endlich wieder in Form

Mugabe räumt Probleme ein - Aber kein Rücktritt

Mugabe räumt Probleme ein - Aber kein Rücktritt

Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

Meistgelesene Artikel

Spülmittel im Aquarium: Rosenkrieg kostet über 50 Fische das Leben

Spülmittel im Aquarium: Rosenkrieg kostet über 50 Fische das Leben

Polizei stoppt Raser und der hat eine dreiste Ausrede parat

Polizei stoppt Raser und der hat eine dreiste Ausrede parat

Spaziergänger findet hunderte Briefe auf einem Feld

Spaziergänger findet hunderte Briefe auf einem Feld

Mord an Studentin aus Freiburg: Erneuter Suizidversuch überschattet Prozess

Mord an Studentin aus Freiburg: Erneuter Suizidversuch überschattet Prozess

Kommentare