Freundin mit Bademantelgürtel erdrosselt

+
Ein Bademantelgürtel wie dieser war die Mordwaffe

Hamburg - Vor dem Hamburger Landgericht hat am Freitag ein Prozess gegen einen 33-Jährigen begonnen, der seine Freundin mit einem Bademantelgürtel erdrosselt haben soll.

Er ist wegen Totschlags angeklagt. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann vor, im Juli 2012 seine Lebensgefährtin und Mutter des gemeinsamen Babys im Streit in der Wohnung mit dem Bademantelgürtel erdrosselt und mit der Hand erwürgt zu haben. Die 30-Jährige sei in der Wohnung gestorben. Ein Spaziergänger entdeckte die Leiche drei Tage später an einem See.

Laut Staatsanwaltschaft hat der Angeklagte den Vorwurf weitgehend eingeräumt. Die Anwältin der Nebenklage forderte jedoch, den Mann wegen Mordes wegen Heimtücke anzuklagen.

dpa

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Meistgelesene Artikel

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Jugend auf Droge? Mehr Rauschgift-Delikte an Schulen

Jugend auf Droge? Mehr Rauschgift-Delikte an Schulen

Berliner Polizei: Emotionale Botschaft nach Steinwürfen

Berliner Polizei: Emotionale Botschaft nach Steinwürfen

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Kommentare