Böse Überraschung

Böse Überraschung: Fremder Mann im Bett

Kiel - Eine böse Überraschung hat ein 27-jähriger Mann aus Kiel am frühen Montagmorgen bei der Rückkehr in seine Wohnung erlebt: Ein Täter hatte die Haustür aufgebrochen und lag in seinem Bett.

Er fand den fremden Mann tief und fest schlafend in seinem Bett liegen. Gegen 04.45 Uhr alarmierte er die Polizei. “Die Einsatzkräfte rissen den 18-Jährigen schließlich aus seinen Träumen“, heißt es im Polizeibericht. “Der vermeintliche Einbrecher entpuppte sich als betrunkener Student, der sich schlichtweg in der Wohnung geirrt hatte.“ Da sein Haustürschlüssel nicht passen wollte, trat er die Tür ein. In der Wohnung genehmigte er sich noch eine eiskalte Dose Cola aus dem Kühlschrank. Dann zog er sich aus, legte immerhin seine Kleidung ordentlich zusammen und sich ins Bett fallen. Dem Studenten droht nun eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung, und er muss für den Schaden an der Tür aufkommen.

ap

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Werder Abschlusstraining

Werder Abschlusstraining

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Meistgelesene Artikel

Spülmittel im Aquarium: Rosenkrieg kostet über 50 Fische das Leben

Spülmittel im Aquarium: Rosenkrieg kostet über 50 Fische das Leben

Polizei stoppt Raser und der hat eine dreiste Ausrede parat

Polizei stoppt Raser und der hat eine dreiste Ausrede parat

Spaziergänger findet hunderte Briefe auf einem Feld

Spaziergänger findet hunderte Briefe auf einem Feld

Mord an Studentin aus Freiburg: Erneuter Suizidversuch überschattet Prozess

Mord an Studentin aus Freiburg: Erneuter Suizidversuch überschattet Prozess

Kommentare