SEK nimmt 18-Jährige und zwei mutmaßliche Komplizen fest

Freier reihenweise in die Falle gelockt: Fahnder suchen weitere Opfer

Eine 18-jährige aus Hagen soll Freier zusammen mit zwei Komplizen reihenweise in eine fiese Sex-Falle gelockt haben. Jetzt sitzen die drei Verdächtigen in Untersuchungshaft. (Symbolbild).
+
Eine 18-jährige aus Hagen soll Freier zusammen mit zwei Komplizen reihenweise in eine fiese Sex-Falle gelockt haben. Jetzt sitzen die drei Verdächtigen in Untersuchungshaft. (Symbolbild).

Eine angebliche Prostituierte (18) hat Freier in NRW zusammen mit zwei Männern offenbar reihenweise in eine fiese Falle gelockt. Die Polizei sucht weitere Opfer.

Hagen/Dortmund - Wie die Polizei Dortmund mitteilte, wurden die 18-Jährige, die als "Babygirl" in den sozialen Netzwerken aktiv war, und ihre mutmaßlichen Komplizen in Hagen bei Dortmund festgenommen. Spezialeinsatzkräfte führten den Einsatz durch, weil man die Beschuldigten als gefährlich einstufte und für bewaffnet hielt.

"Die angebliche Prostituierte steht in Verdacht, zusammen mit den Männern zahlreiche Freier in unterschiedlichen Städten in eine Falle gelockt zu haben. Statt des abgesprochenen Liebesdienstes wurden die Männer bestohlen und in einigen Fällen auch ausgeraubt", zitiert COME-ON.de* Polizei und Staatsanwaltschaft. 

"Die tatbeteiligten Personen sitzen weiterhin in Untersuchungshaft. Nach aktuellem Stand sind mindestens 15 Männer betroffen. Die Ermittler gehen allerdings von einer Vielzahl weiterer Opfer aus", hieß es am Mittwoch. Schauplätze der Taten sollen neben Hagen auch Wuppertal, Dortmund und weitere NRW-Städte gewesen sein.

*COME-ON.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 2,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 2,95 Euro statt 9,95 Euro

Vor zehn Jahren verunglückte das Kreuzfahrtschiff Costa Concordia vor der Küste Italiens

Vor zehn Jahren verunglückte das Kreuzfahrtschiff Costa Concordia vor der Küste Italiens

Meistgelesene Artikel

Corona auf Intensivstationen: Daten zeigen endlich - So hoch ist der Anteil der Ungeimpften wirklich

Corona auf Intensivstationen: Daten zeigen endlich - So hoch ist der Anteil der Ungeimpften wirklich

Corona auf Intensivstationen: Daten zeigen endlich - So hoch ist der Anteil der Ungeimpften wirklich
Kassiererin mit Beil bedroht: Brutaler Überfall auf Supermarkt

Kassiererin mit Beil bedroht: Brutaler Überfall auf Supermarkt

Kassiererin mit Beil bedroht: Brutaler Überfall auf Supermarkt
Verdacht bei Porsche: Manipulation der Sportwagen könnte noch viel häufiger sein, als bisher bekannt

Verdacht bei Porsche: Manipulation der Sportwagen könnte noch viel häufiger sein, als bisher bekannt

Verdacht bei Porsche: Manipulation der Sportwagen könnte noch viel häufiger sein, als bisher bekannt
Wetter in Deutschland: Bullenhitze nach dem Frostschock? Experte rechnet mit extremem Wechsel in Kürze

Wetter in Deutschland: Bullenhitze nach dem Frostschock? Experte rechnet mit extremem Wechsel in Kürze

Wetter in Deutschland: Bullenhitze nach dem Frostschock? Experte rechnet mit extremem Wechsel in Kürze

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion