Verbrennungen dritten Grades

Frau zündet statt Zigarette eigene Haare an

Beim Versuch, sich eine Zigarette anzuzünden, hat sich eine Frau in Ludwigslust in Mecklenburg-Vorpommern schwere Verbrennungen am Kopf zugezogen.

Ludwigslust - Offenbar geriet sie zu nah an die offene Flamme ihres Feuerzeugs, wodurch ihr gesamtes Haupthaar in Brand gesetzt wurde, wie die örtliche Polizei am Freitag mitteilte.

Dabei erlitt die 44-Jährige Verbrennungen dritten Grades. Eine Nachbarin holte Hilfe, als sie das laute Warnsignal des Rauchmelders in der Wohnung der Raucherin hörte. Die Verletzte wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Lübeck geflogen. Die Feuerwehr vermutete zunächst eine Wohnungsbrand und rückte vorsorglich mit mehreren Einsatzwagen an.

AFP

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Drei Frauen in Nürnberg niedergestochen

Drei Frauen in Nürnberg niedergestochen

Das bringt das Autojahr 2019

Das bringt das Autojahr 2019

Weihnachtskonzert des Domgymnasiums im Verdener Dom

Weihnachtskonzert des Domgymnasiums im Verdener Dom

„Tanz macht Schule“ in der Verdener Stadthalle

„Tanz macht Schule“ in der Verdener Stadthalle

Meistgelesene Artikel

VW-Fahrer wird auf Fehler hingewiesen - plötzlich gibt er in Einbahnstraße Gas

VW-Fahrer wird auf Fehler hingewiesen - plötzlich gibt er in Einbahnstraße Gas

Wiesbadener fährt völlig unbekleidet Auto - doch das war noch nicht das Schlimmste

Wiesbadener fährt völlig unbekleidet Auto - doch das war noch nicht das Schlimmste

Überraschung bei „Aktenzeichen XY“ nach Vergewaltigung von 16-Jähriger mit rätselhaftem Täter-Verhalten

Überraschung bei „Aktenzeichen XY“ nach Vergewaltigung von 16-Jähriger mit rätselhaftem Täter-Verhalten

Frau will nach Unfall Erste Hilfe leisten - dann rauscht ein Mercedes heran

Frau will nach Unfall Erste Hilfe leisten - dann rauscht ein Mercedes heran

Kommentare